WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 07. April 2020

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Diskussionsforum

Hinweise
Dies ist das neue Diskussionsforum. Weitere Beiträge zum Nachlesen finden Sie im alten Forum.
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: voll- und teilintegriert
Autor: wolfgang palmetshofe ... (17.01.2010 10:19)

Liebe Wohnmobilfreunde,

wer ist von einem Alkovenmodell auf was anderes umgestiegen. Bin am Überlegen ob Voll- oder Teilintegriert. Was außer der besseren Rundumsicht spräche noch für einen Vollen ?. Vielen Dank für hilfreiche Antworten.
wolfgang

 
Antwort von Womofan (17.01.2010 12:21)

Hallo Wolfgang,

für einen Vollintegrierten spricht m.E. noch die bessere Isolierung im Frontbereich. Teilintegrierte oder Alkoven haben ja das Original-Führerhaus des Basisfahrzeugs, und das ist auf Fahren,aber nicht auf Wohnen ausgelegt, also auch nicht isoliert.

Grüße
Womofan

Antwort von Wolf0544 (17.01.2010 16:52)

Hallo,
ist das nicht eine fast philosophische Frage? In jedem Fall muss die Gegenfrage gestellt werden: willst Du in der kalten Jahreszeit auf Achse sein?

Ich fuhr die letzten 15 Jahre Alkovenfahrzeuge und besitze seit letzten Sommer einen sogen. Integrierten. Ein Teilintegrierter kam für mich nie in Frage, weil der schlecht isolierte Fahrerhausbereich (wie beim Alkoven) dagegen spricht. Und wer auch an die Nordsee & Co. fährt, der weiß, es zieht (der kalte Wind) in jedem Fahrerhaus irgendwo immer. - Und wenn es auch nur die nicht 100%ig verschließbare Lüftung im Fahrerhaus ist.

In meinen Alkoven-Mobilen habe ich das kompltte Fahrerhaus im Standbetreb vom Wohnbereich "thermisch entkoppelt", mit einer soliden Isolierwand im Durchgangsbereich.
Die edleren Alkovenfahrzeuge habe nicht ohne Grund seit eh eine Holzwand mit Schiebetür.
Isoliermatten oder -vorhänge an den Scheiben sind zwar viel verwendet. aber m. E. eine Krücke. Wer es nicht besser kennt, mag damit zufrieden sein.

Jetzt im Vollintegrierten sind die Fahrerhaus-Seitenscheiben aus Isolierglas und die Frontscheibe wird mit einem Rolladen verschlossen. Trotzdem hat das Gefährt eine Zusatzheizung vorne, weil der komfortable Raumgewinn ansonsten an kalten Tagen nicht behaglich wäre. Große Scheiben, großer Wärmedurchgang. Das ist Physik, steht aber nicht im Prospekt.
Einem gut gebauten Alkoven würde ich jedem mittelmäßig gebauten Integrierten den Vorzug geben.

Die große Frontfläche des Integrierten lässt nicht nur schön rausgucken, sondern im Sommer (und auch sonst) die Sonne "schön" reingucken. Auch ein Aspekt.

Bin gespannt, was hier zum Schluss Mehrheitsmeinung ist / wird.

WOLF0544

Antwort von wolfgang palmetshofer (01.02.2010 15:16)

Hallo Wolf,danke für deinen netten Beitrag. Hat mir schon weiter geholfen.

Antwort von WOLF0544 (03.02.2010 18:14)

Hallo Wolfgang,

schade, dass die Meinungs"vielfalt" so erbärmlich und einseitig ausgefallen ist. Es hätte mich interessiert, wie Dein Diskussionsthema im Kreis der WoMo-Leute mehrheitlich beantwortet wird.
Das Forum hier siecht dahin, die Karawane der zahlreichen Schreihälse ist (zum Glück) weiter gezogen, aber die Schreiber hilfreicher Beiträge tendiert leider auch gegen null - und das in der Wintersaison.
Nach meiner Beobachtung scheint das aber ein allgemeiner Trend, denn in anderen Foren ist es auch nicht lebhafter. Woran liegt's?

WOLF0544

Antwort von oldman (05.02.2010 16:53)

Hallo,
ich bin befangen, trotzdem ein Kommentar:
Bin seit 11 Jahren Alkovenfahrer, habe mir auch schon den Wechsel überlegt und wieder verworfen. Wir sind nur zu zweit unterwegs, fahren gerne in die Städte oder auch mal ins Gebirge. Da schätzen wir ein kurzes Fahrzeug. Der Alkoven bietet uns ein "Schlafzimmer" 210x160x56 cm, hinter dem Fahrerhaus ist die Sitzgruppe und gegenüber die Küche. Im Heck noch Toilettenraum und Schrank, alles auf 530 cm Länge. Das kann uns nur ein Alkovenfahrzeug bieten, noch sind wir nicht zu alt um in den Alkoven hochzuklettern.
Gruß
oldman

Antwort von Hans (06.02.2010 20:34)

Hallo, Wolfgang! Ich habe gerade beim Stöbern im Internet Deinen Eintrag gefunden, in dem Du Dich für eine Vollintegrierten interessierst. Ich hoffe, Du hast noch nichts entschieden, denn ich bitte Dich, schau Dir mal die Modelle von ITINEO (das ist eine Tochterfirma von Rapido) an, da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis noch. Wir, meine Frau und ich, haben uns im Mai 09 (nach ca. 1 1/2 Jahren Hin und Her) einen TD 690 gekauft und sind bis jetzt immer noch begeistert. An dem Wagen stimmt einfach alles! Und für das Geld (mit Extras € 55.000,--) kriegst Du einfach keinen anderen. Bitte schreibe mir doch gelegentlich eine Mail, wie Du dich entschieden hast. Gruß, Hans

Antwort von HeSi (12.02.2010 10:36)

Hallo Wolfgang,
bei mir oder besser gesagt bei uns war der Einstieg im vergangenen Jahr direkt vom WoWa zu einem WoMo. Wir hatten uns, bevor wir die Entscheidung fielen, bei unserm Händler sowohl einen Alkoven, als auch einen Teilintegrieten jeweils für ein verlängertes Wochenende gemietet, sozusagen zum Probewohnen und -fahren.
Ein Integrieter wurde aus Preisgründen ausgeschlossen.
Zweites Kriterium, und für uns oder mir wichtig, die Aufbaulänge sollte um die 6,0 m liegen, da ich das WoMo als "mein Fahrzeug" auch zum Einkaufen, Arztbesuch etc . nutze, wenn meine Frau berufsbedingt unsern PKW benötigt.
Wenn ich dann allein unterwegs bin, will ich keine großen Probleme mit Parkplatzsuche und Einparken haben.
Wir haben uns für einen Teilintegrieten entschieden, einfach weil meine Frau aus Platzangst nie in dem Alkoven schlafen würde, zum Zweiten war das Handling, sowie der Fahrkomfort beim TI besser als beim AK, geringere Höhe (Seitenwind. etc).
Du sieht, es kommt meistens auf die persönlichen Aspekte und Umstände an, irgendwie muss man doch Kompromisse schließen.
In ein paar Jahren, wenn meine Frau aus dem Arbeitsleben ausscheidet ist die Situation wieder völlig neu und wenn dann die Frage nach einem anderen WoMo ansteht, wird es sehr wahrscheinlich ein Integrierter sein.

Gruß Herbert

Antwort von wolfgang palmetshofer (16.02.2010 15:34)

vielen Dank für die sachlichen und fachkompetenten Antworten. Meine Entscheidung wird jetzt in ferner Zukunft (ca. 3-4 Jahren) liegen, da uns was dazwischen gekommen ist. Aber Zeit zu haben ist ja auch was Nützliches.
LG

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG