WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 24. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

Deutschland billiger als Italien und Spanien

(Quelle:ADAC)

(hr) (adac) Urlaub in Deutschland ist preiswerter als vermutet. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC in seinem erstmals und in acht europäischen Ländern durchgeführten Vergleich von Urlaubsnebenkosten. Dazu kauften die ADAC-Tester in 37 populären Badeorten einen touristischen Warenkorb ein. Insgesamt 49 Produkte und Aktivitäten wie etwa Sonnenschutzmittel, Bier, Kaffee, Essen, Museumsbesuch oder die Fahrt mit dem Banana-Boat. Ausgaben, die außerhalb der Reisebuchung die Urlaubskasse erheblich belasten können.

Teuerstes Reiseziel und damit Testverlierer ist Frankreich. Hier muss der Urlauber für den Gesamtwarenkorb rund 40 Prozent mehr bezahlen als beim Testsieger Türkei. In der teuersten französischen Stadt Cannes an der Cote d´Azur sind es sogar 55 Prozent mehr als in Turgutreis an der türkischen Riviera, dem günstigsten Badeort im ADAC-Vergleich. Noch deutlicher fällt der Unterschied zwischen Sieger und Verlierer beim Vergleich einzelner Produkte aus. Eine Tasse Kaffee am Strand bringt der Kellner im türkischen Alanya für 1,17 Euro, im südfranzösischen Saint-Tropez werden dafür schon 3,48 Euro fällig.

Überraschend positiv schneidet Deutschland ab, das immerhin um acht Prozent unter dem europäischen Durchschnitt liegt. Hier haben die ADAC-Tester die Preise in fünf Badeorten an Nord- und Ostsee ermittelt. Im innerdeutschen Ranking am teuersten ist der Timmendorfer Strand, wo Essen und Trinken sowie das Shoppen besonders kostspielig sind. Es folgen Wolgast auf Usedom, Cuxhaven und Kühlungsborn. Günstig kommen hingegen Urlauber in Westerland auf Sylt weg. Hier ist man preiswert mobil, kann für wenig Geld einkaufen sowie Kultur und Unterhaltung erleben. Lediglich Essen und Trinken sind auf der Insel sehr teuer.

Einige Dinge aus dem ADAC-Warenkorb waren in deutschen Badeorten sogar so günstig wie sonst nirgends in Europa: zum Beispiel das Sonnenschutzmittel und die Kugel Eis. Letztere ist bei uns für 0,58 Euro zu haben, während die Schleckerei in Frankreich durchschnittlich 1,92 Euro kostet.

Günstiger als in Deutschland urlauben lässt es sich außer im Preis-Eldorado Türkei nur noch in Griechenland und Kroatien. Was keiner vermutet hätte: Die Urlaubsklassiker Spanien und Italien sowie Newcomer Slowenien sind teurer als Deutschland und tummeln sich mit dem sehr kostspieligen Frankreich oberhalb des europäischen Preisdurchschnitts.

26.02.05

[zurück zur Startseite]

© 2005 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG