WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 24. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Caravaning-Branche präsentiert sich auf der CMT 2006 bunter und attraktiver denn je

(hr) Längst hat sich der "C"-Teil auf Europas größter Freizeitmesse, der CMT in Stuttgart, zum Schaufenster für die Branche gemausert – mit einer Vielzahl von Weltpremieren. Vom 14. bis zum 22. Januar 2006 werden sich nicht nur die Blicke der Fachwelt nach Stuttgart richten, denn auf der CMT wird das wohl ungewöhnlichste Projekt in der Caravaning-Welt seit vielen Jahren präsentiert – das Frauenmobil. Der renommierte Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs aus Isny zeigt zum Start seines 75-Jahr-Jubiläums auf dem Killesberg ein bereits seit geraumer Zeit angekündigtes Reisemobil, dessen Konstruktion ausschließlich auf den Wünschen von Frauen beruht. Der Prototyp des Frauenmobils wird sich durch eine ungewöhnliche Raumaufteilung, durch vielfältige Staumöglichkeiten und eine in dieser Form einmalige Küchenzeile von der Masse abheben.

Natürlich werden auch etliche andere Hersteller aus der Caravaning-Industrie die Messehallen auf dem Killesberg zur Vorstellung neuer Modelle nutzen. Mehr als 500 Freizeitfahrzeuge aller Art und für jeden Geldbeutel belegen mehr als die Hälfte der Ausstellungsfläche und zeigen, wie vielfältig Caravaning sein kann.

Die Farbe ist der Megatrend des Modelljahrgangs 2006: Zeichneten sich Wohnmobile und Caravans in früheren Jahren durch ein im großen und ganzen weißes Outfit aus, haben die Hersteller nun offensichtlich kollektiv in die Farbtöpfe gelangt: rote, blaue, grüne und silberne Reisemobile sind absolut "in". Sogar orange-farbene Rallyestreifen feiern auf der CMT bei Caravans fröhliche Urständ. Jeder bekommt das, was ihm gefällt.

Groß wie nie zuvor wird auf dem Killesberg das Angebot an kompakten Reisemobilen sein: Etwa sechs Meter lang, nicht zu breit – aber doch viel Komfort für Paare, die auf den eigenen Rädern die Welt entdecken wollen – dies ist 2006 gefragt wie selten zuvor. In Stuttgart dürfen sich die Besucher schon auf die Vertreter dieser ganz besonders populären Mobil-Klasse freuen, etwa den Hymer Van, den Dethleffs Fortero, den Bürstner Solano, den Hehn Van oder den Winner T. Ein Heimspiel hat quasi der Seitz Tikro, der nur 30 Kilometer vom Stuttgarter Messegelände entfernt in Kleinaspach gebaut wird. Als besondere Hingucker wetteifern obendrein der neue Bürstner Megavan und der M-Liner von Knaus um die Gunst des Publikums.

Gerade diese beiden neuen Reisemobile beweisen, dass die Industrie nicht nur schicke Schalen für die rollenden Ferienhäuser liefert, sondern auch mit vielen innovativen Ideen bei der Inneneinrichtung aufwartet. "Mehr Individualität und mehr Emotion", titelte jüngst ein Fachblatt über den Modelljahrgang 2006, der mit teilweise noch nie gesehenen Wohnkonzepten an den Start geht. Eine frei im Raum stehende Küche in einem Wohnmobil? Vielfach variable Stauräume? Auf der CMT 2006 wird dies alles gezeigt.

Es ist aber nicht nur die "Hardware", die alljährlich zum Erfolg von Europas bedeutendster Publikumsmesse für Touristik und Freizeit beiträgt – es sind auch die vielen Traumziele, unter denen die Besucher die angenehme Qual der Wahl haben. Alle touristischen Regionen Europas locken mit ausgezeichneten Campingplätzen. Daneben werben Gemeinden mit speziellen Stellplätzen für die Wohnmobil-Touristen.

Als "i-Tüpfelchen" stellt sich schließlich eine der schönsten Landschaften Frankreichs als CMT-Caravaning-Partnerregion 2006 vor: Languedoc-Roussillon. Nicht weniger als 817 klassifizierte Campingplätze weisen die fünf Departements Aude, Gard, Hérault, Lozère und Pyrénées-Orientales aus. Sie locken mit einer landschaftlichen Vielfalt, die ihresgleichen sucht.

Weil Caravaning so populär ist, geht auch die Messe Stuttgart bei der CMT erneut mit gutem Beispiel voran: Passend zum anhaltenden Boom im "C"-Bereich richtet sie einen Reisemobilstellplatz auf Zeit ein. Während der CMT 2006 können die Besucher wie bereits 2005 auf dem P8 direkt am Messe-Haupteingang Süd übernachten. Die Park- und Übernachtungsgebühr mit kompletter Ver- und Entsorgung beträgt 16 Euro. Insgesamt stehen rund 75 Stellplätze bereit.

Die CMT 2006 ist vom 14. - 22. Januar täglich von 10 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 11 Euro, ermäßigt 7 Euro. Außerdem gibt es eine Familienkarte für 24 Euro. Im Bereich des Verkehrs- und Tarifverbundes Stuttgart wird wieder eine Kombikarte aufgelegt, die die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln beinhaltet. Für späte Messebesucher gibt es täglich ab 16 Uhr eine "Happy Hour Card" zum Preis von 5 Euro – allerdings ohne VVS.

Infos im Internet:
www.messe-stuttgart.de/cmt


16.12.05

[zurück zur Startseite]

© 2005 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG