WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 13. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

Baden an den Gewässern - ein reines Vergnügen

(hr) (adac) Die Wasserqualität an den von den ADAC-Meeresbiologen untersuchten rund 4000 Stränden lässt derzeit kaum zu wünschen übrig. Dies gilt für die Badestrände des nördlichen Mittelmeers sowie Nord- und Ostsee ebenso wie für die großen Binnengewässer. Ungewöhnlich sauber präsentiert sich vor allem der Gardasee. Von diesem Gewässer wird gegenwärtig kein einziges Badeverbot gemeldet. Alle 125 Badebereiche des Sees sind hygienisch unbelastet. Dabei muss noch berücksichtigt werden, dass in Italien bedeutend strengere zulässige Höchstwerte gelten als in den anderen EU-Ländern.

Erfreulich auch für “Wasserratten“: Nirgends stören momentan nesselnde Quallen die Badefreuden. Das im Hochsommer nicht selten auftretende hohe Quallenvorkommen ist bisher so gut wie ausgeblieben. Lediglich in einigen Bereichen der Ostseeküste kann es zu einem gehäuften Auftreten von Medusen kommen. Dabei handelt es sich jedoch fast ausschließlich um die für Badende ungefährliche Ohrenqualle, welche die menschliche Haut nicht nesseln kann.

Der ADAC weist Mittelmeerurlauber noch darauf hin, dass es jetzt an der nördlichen Adria wieder zu kräftigen Gewittern und Regenfällen kommen kann. Die plötzlich auftretenden Unwetter verunreinigen dann die Mündungsbereiche von Flüssen und Kanälen oft sehr schnell mit Schwemmgut. Und weil die Kanalisationen durch die großen Wassermassen überlastet sind, können die in der Nähe von Einmündungen liegenden Badestrände stärker belastet sein.

05.07.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG