WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Donnerstag, 14. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Ministerpräsident Oettinger würdigt Engagement der Hymer AG

(Foto: Hymer)

(red) Gut 18 Monate nach dem ersten Spatenstich im Dezember 2005 wurde die komplett neu erbaute Hymer-Montagehalle im Beisein von Prominenz aus Politik und Wirtschaft am 27. April 2007 offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther H. Oettinger fuhr zu Beginn der Einweihung persönlich mit einem Hymermobil B 514 SL Gold Edition in die neue Halle. Dort wurde er von Erwin Hymer, dem Hymer-Aufsichtsrat, dem Bundestagsabgeordneten Franz Romer, dem Landtagsabgeordneten Paul Locherer, Landrat Kurt Widmaier, Bad Waldsees Bürgermeister Roland Weinschenk, zahlreichen Wirtschaftsrepräsentanten aus der Caravaning-Industrie sowie der Hymer-Belegschaft mit Beifall empfangen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Firmengründer Erwin Hymer machten Ministerpräsident Oettinger und Hymer-Geschäftsführer Michael Tregner in ihren Reden vor knapp 1.000 Gästen deutlich, welche Bedeutung diese Investition für die Zukunft des Industriestandorts Baden-Württemberg, für die Hymer AG und – mit einer Beschäftigungsgarantie bis 2011 – auch für die Mitarbeiter hat.

Insgesamt 16 Millionen Euro hat Hymer in die Montagehalle für Reisemobile und Caravans investiert. Mit 24.000 Quadratmeter Grundfläche verdoppelt sie die bisherige Produktionsfläche bei Hymer. Nachdem im Januar 2007 bereits das erste Caravanband und im Februar das erste Reisemobilband angelaufen sind, plant Hymer bis zum Jahresende zwei weitere Montagebänder. Mit diesen vier Produktionslinien, die jeweils eine Länge von 280 Meter mit 28 Montageplätzen haben, wird zukünftig eine maximale Jahresproduktion von circa 15.000 Freizeitfahrzeugen möglich sein.

Eine realistische Perspektive vor dem Hintergrund, dass es der Hymer AG laut Tregner in den vergangenen vier Jahren gelungen ist, die Reisemobilproduktion um 40 Prozent, die Caravanproduktion um 50 Prozent zu steigern und zeitgleich 300 neue Arbeitsplätzen zu schaffen.

Die Installation neuester Technikeinrichtungen, optimale Anlieferungsmöglichkeiten von Materialien und Bauteilen sowie die mitarbeiterfreundliche Ausstattung der Arbeitsplätze an den Bändern gewährleisten auch in Zukunft weiterhin Freizeitfahrzeuge von höchster Qualität, die unter betriebswirtschaftlich optimalen Bedingungen zu einem wettbewerbsfähigen Preis-Leistungs-verhältnis produziert werden können.

Infos im Internet:
www.hymer.com


11.05.07

[zurück zur Startseite]

© 2007 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG