WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 18. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

E-Mails statt Postkarten

(hr) (ots) Das Hamburger Marktforschungsinstitut EARSandEYES hat 754 Internet-User zwischen 14 und 49 Jahren zu ihren Online-Aktivitäten im Urlaub befragt. Danach sind mehr als ein Drittel der Befragten (34 %) auch am Ferienort online. Vor allem die männlichen Urlauber können nicht aufs digitale Netz verzichten. Während bei den Frauen 27 % das Internet auch in den schönsten Wochen des Jahres nutzen, sind es bei ihnen sogar 39 %. Zwischen den Altersgruppen gibt es ebenfalls Unterschiede: Internet-User zwischen 14 und 29 Jahren sind zu 37 % im Urlaub online, 30- bis 49-Jährige nur zu 32 %.
Der wichtigste Grund für die Internet-Aktivität im Sommerurlaub ist für knapp die Hälfte (44 %) das Abrufen privater E-Mails. Weitere 16 % möchten auf diese Weise mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben und 11 % verschicken E-Mails statt Postkarten. 9 % gehen aus beruflichen Gründen ins Netz, ebenfalls 9 % rufen Informationen ab, 6 % brauchen das Internet am Urlaubsort als "Zeitvertreib" und 5 %informieren sich über das aktuelle Tagesgeschehen. Während bei Frauen mit 21 % der Kontakt zu Freunden und Familie eine größere Rolle spielt (Männer: 13 %), hat die berufliche Nutzung für Männer mit 12 % mehr Bedeutung (Frauen: 5 %).
Um am Ferienort ins Netz zu kommen, greift die größte Gruppe der Urlaubs -Surfer auf örtliche Angebote zurück: Mehr als ein Drittel - 35 % - sucht ein Internetcafé auf und rund ein Fünftel (21 %) nutzt den Internetzugang der Ferienunterkunft. Viele jedoch haben ihre eigenen Geräte im Gepäck: 18 % nutzen ihren Laptop, 17 % surfen über ein internetfähiges Handy.

20.07.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG