WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Wenn schon, denn schon: Komfort liegt im Trend

(hr) (md) Der gestern nach zehn Tagen in Düsseldorf zu Ende gegangene Caravan Salon habe seine Stellung als Weltleitmesse der Caravaning-Branche einmal mehr bestätigt, so das übereinstimmende Urteil von Ausstellern und Veranstaltern. Insbesondere gut ausgestattete große Reisemobile waren bei den Besuchern gefragt. Auf großes Interesse stießen aber auch die Familiencaravans.

165.000 Besucher aus 35 Ländern (2005: 164.000, 2006: 171.400) kamen diesmal nach Düsseldorf, um sich das Angebot der 567 Aussteller aus 22 Ländern anzusehen - viele von ihnen mit festen Kaufabsichten. Der Auslandsanteil der Besucher lag bei 13 Prozent, zehn Prozent waren Fachbesucher. "Erwartungsgemäß lag die Besucherzahl in diesem Jahr unter der des Ausnahme-Jahres 2006, aber auf dem sehr guten Niveau der Jahre 2003 bis 2005", erklärte Messe-Geschäftsführer Wilhelm Niedergöker. Viele Hersteller konnten in puncto Verkaufszahlen an die Vorjahresergebnisse anknüpfen. Klaus-Peter Bolz, Geschäftsführer der Bürstner GmbH, erklärte, sowohl bei Caravans als auch bei Reisemobilen werde das Vorjahresergebnis erreicht. Insgesamt sei eine Tendenz zum Reisemobil zu beobachten, vor allem die "Van-Welle" der kompakten Reisemobile rolle derzeit bei allen Herstellern. Von guten Verkaufsabschlüssen und aussichtsreichen Offertengesprächen sprach auch Ruthard Drähne, Geschäftsführer des Hobby-Wohnwagenwerkes. Ebenfalls zufrieden war Hans-Jürgen Burkert, Mitglied des Vorstandes der Hymer AG: "Wir haben sowohl bei Caravans als auch bei Reisemobilen das Vorjahresergebnis übertroffen. Wir beobachten bei den Kunden wieder ein zunehmendes Markenbewusstsein".

Einig sind sich die Aussteller in der Bedeutung des Caravan Salon für die Branche. "Der Caravan Salon ist die einzige Messe, wo wir die gesamte Produktpalette und unsere Markenwelten komplett darstellen können. Unsere Händler und die ausländischen Partner, die alle nach Düsseldorf kommen, erhalten hier sehr früh einen Eindruck, was gefragt ist und wie die kommende Saison verlaufen wird", erklärte Reinhard Hoßfeld, Geschäftsführer der Knaus Tabbert Group GmbH.

Nachdem im vergangenen Jahr auf Grund des Wechsels der Basisfahrzeuge technische Neuerungen überwogen, stand in diesem Jahr der Wohnbereich stärker im Vordergrund. Praktische Lösungen, vor allem aber Komfort waren gefragt. Das Niveau der Fahrzeugeinrichtung nähert sich immer weiter der Ausstattung im Heimbereich, weil die Caravaner in Sachen Komfort keine Abstriche machen möchten. Dr. Holger Siebert, Geschäftsführer der Eura Mobil GmbH, bestätigte diesen Trend: "Die Nachfrage nach den hochpreisigen Modellen war am größten. Unser neu vorgestelltes integriertes Reisemobil haben wir von allen Fahrzeugen am meisten verkauft".
Von dem Wunsch nach Luxus profitierten auch die Hersteller von Luxusmobilen. Barbara Schell, Phoenix Reisemobile, Schell Fahrzeugbau KG: "Wir haben insgesamt sehr viel zu tun gehabt und erreichen mit Sicherheit das Ergebnis des Vorjahres. Überwiegend haben wir große Fahrzeuge ab 200.000 Euro verkauft. Wir haben den Eindruck, dass die Menschen wieder den Wunsch nach etwas Besonderem haben".

Neben den Fahrzeugen war auch das Interesse am touristischen Angebot des Caravan Salon hoch. Die im letzten Jahr eingeführte eigene Touristikhalle hat sich etabliert. Martha Müller, Seniorchefin des Campingpark Gitzenweiler Hof in Lindau, freute sich über ausgesprochen guten Besucherzuspruch während der gesamten Messelaufzeit. "Für uns war die Messe noch besser als letztes Jahr. Wir hatten sehr interessierte Besucher, quer durch alle Altersgruppen am Stand, wobei Familien mit Kindern bei uns überwiegen".

Der nächste Caravan Salon Düsseldorf findet vom 29. August (Fachbesucher- und Medientag) bis 7. September 2008 statt. Während der Messe findet am 4. September 2008 der erste Caravaning-Weltkongress statt. Ziel dieser Konferenz ist es, den Informationsaustausch und die Kontakte zwischen den weltweiten Caravaningmärkten zu verbessern.

03.09.07

[zurück zur Startseite]

© 2007 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG