WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 12. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Travelbird mit neuem Grundriss

Travelbird 415 DB mit festem Doppelbett. (Fotos: T.E.C.)

(red) In der Travelbird-Baureihe gibt es ab sofort einen neuen Grundriss, der dritte im Bunde der leichten Caravans. Die Besonderheit des 415 DB deutet sich bereits im Namen an: Er verfügt über ein festes Doppelbett. Dabei übernimmt er eins zu eins die kompakten Außenmaße seines Bruders, des Travelbird 410, ohne an Gewicht zuzulegen. Möglich wird das durch eine Umwandlung der Rundsitzgruppe im Bug in eine Hecksitzgruppe mit Einhängetisch, die für zwei Personen absolut ausreichend ist.

Als T.E.C. zum Caravansalon Düsseldorf 2006 die brandneue Baureihe Travelbird mit zwei Grundrissen präsentierte, wurden nach und nach zwei Dinge deutlich. Erstens: Das Konzept, Leichtigkeit mit hochwertiger Qualität in Technik und Erscheinungsbild zu kombinieren, kommt sehr gut an. Zweitens: Es gilt für die Zukunft eine Lücke zu schließen.

Der Travelbird 340 mit einer Gesamtlänge von nur 5,19 Metern und einem Gesamtgewicht ab 750 Kilogramm ist ein Zwei-Personen-Grundriss. Den Innenraum dominiert eine großzügige Rundsitzgruppe, die zum Doppelbett umgebaut werden kann. Ein Grundriss für all jene, die fahrfreudige, äußerst kompakte Außenmaße suchen und gleichzeitig ein weites Innenraumgefühl genießen möchten.

Der Travelbird 410 ist ein Familiengrundriss mit einem Etagenbett im Heck bei 6,10 Metern Gesamtlänge. Die Eltern oder Großeltern bauen sich auch hier aus der Rundsitzgruppe ihre Schlafstätte. Das Interesse am Konzept war groß, und so gab es auch viele Verbesserungsvorschläge seitens der Kunden. Eine Anfrage kristallisierte sich klar heraus. "Macht doch mal so einen mit festem Doppelbett", und "Wenn wir zu zweit losfahren, brauchen wir auch gar nicht eine ganz so große Sitzgruppe, den Platz kann man doch anderweitig nutzen."

Die T.E.C.-Handelspartner gaben diese Reaktionen mit einer so auffälligen Häufigkeit und mit soviel Nachdruck an den Hersteller weiter, dass er schnell überzeugt war. Die Lücke, die es nun zu schließen galt, ist ein ebenso leichter und kompakter Grundriss wie der Travelbird 410, jedoch mit einem festen Doppelbett. So wurden konstruktiv alle Hebel in Bewegung gesetzt. Das Ergebnis, der Travelbird 415 DB, hat kompakte Außenmaße von 6,10 Metern Länge und 2,29 Metern Breite, ein Eigengewicht von nur 770 Kilogramm (Masse fahrbereit entsprechend 790 Kilogramm) und setzt sogar noch ein i-Tüpfelchen drauf: Das feste Doppelbett ist mit einer Breite von 1,47 Metern realisiert. Damit fügt sich dieser Grundriss bestens in die Produkte bei T.E.C. ein, wo Schlafkomfort seit jeher groß geschrieben wird.

Den Travelbird 415 DB gibt es in Deutschland für 8.790 Euro ab Werk inklusive Mehrwertsteuer. Da Kocher, Kühlschrank, Heizung und Toilette nicht in der Serienausstattung vorgesehen sind, wird das Vorzelt zu einem wichtigen Bereich des Proficampers. Speziell für den Travelbird hat Movera ein farblich frisches Vorzelt entworfen, das ab 799 Euro zu erwerben ist.

Wer sich jedoch mit diesem Konzept nicht anfreunden kann, erhält seinen Reisegefährten mit Kocher, Kühlschrank, Heizung und WC im optionalen Travelbird-Paket für 1.928 Euro (Gewicht 57 Kilogramm). Eine Auflastung von 900 auf 1.200 Kilogramm ist für 272 Euro möglich.

29.11.07

[zurück zur Startseite]

© 2007 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG