WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Donnerstag, 19. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

CMT 2008 wird Treffpunkt der Caravaning-Szene

(hr) Vom 12. bis 20. Januar 2008 findet in Stuttgart die Messe CMT (Caravan - Motor - Touristik) statt, erstmals nicht mehr auf dem Killesberg, sondern auf dem neuen Messegelände auf den Fildern.

Die Ausstellungsfläche wurde stark vergrößert, was gerade bei den Caravans und Reisemobilen einen Zuwachs erlaubt: Rund 800 Freizeitfahrzeuge werden in Stuttgart zu sehen sein - so viele wie noch nie.

Viele Besucher werden die vertrauten Stände nicht wiedererkennen, denn etliche bekannte Hersteller lassen sich - anders als in der Vergangenheit - nicht mehr durch regionale Händler vertreten, sondern setzen sich selbst in Szene. Somit werden Hymer, Dethleffs, Bürstner, Eura Mobil & Co. ein deutlich vergrößertes Modellspektrum vorstellen. Nirgendwo kann man 2008 in Süddeutschland mehr mobile Freizeithäuser unter die Lupe nehmen als in Stuttgart. Zuversicht ist deshalb auf Ausstellerseite angesagt.

Die Urlaubsform Caravaning ist so beliebt wie nie zuvor. Das Deutsche Wirtschaftswissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr (dwif) in München errechnete, dass die Caravaningbranche in Europa 27,7 Milliarden Euro pro Jahr umsetzt: 12,4 Milliarden für Fahrzeuge und 15,3 Milliarden Euro für touristische Ausgaben. Nach den dwif-Angaben summieren sich allein die 375 Millionen Übernachtungen auf den rund 25.000 Campingplätzen in Europa auf drei Milliarden Euro. Rund 9 Milliarden geben die Camper und Reisemobilisten nach der Erfassung der Wissenschaftler während des Campingplatzaufenthaltes für Verpflegung, Unterhaltung und kulturelle Angebote aus. Der europäische Herstellerverband ECF bilanziert, dass für Neu- und Gebrauchtfahrzeuge jeweils mehr als fünf Milliarden Euro ausgegeben werden. Mehr als eine Milliarde Euro wurde für Zubehör und 520 Millionen Euro für Dienstleistungen verbucht.

Ob kleiner Geldbeutel oder Multimillionär - auf der CMT 2008 kann jeder im "C-Teil" fündig werden. Einfache, familienfreundliche Caravans, die Ferienspaß für viele Jahre versprechen, sind bereits ab 8.000 Euro zu haben. Bei 30.000 liegt die Einstiegsstufe in die Welt der Reisemobile. Die motorisierten Ferienhäuser sind inzwischen so beliebt, dass sie 2007 die Wohnwagen erstmals in der Statistik der Neuzulassungen überflügelten. Einen besonderen Boom verzeichnet dabei die Nachfrage nach ausgebauten Kastenwagen und den so genannten Teilintegrierten. Der Anteil dieser wendigen Fahrzeuge, die üblicherweise von zwei Personen genutzt werden, stieg in den vergangenen Jahren stark an.

Schon in der Vergangenheit nutzen viele Hersteller die CMT als Schaufenster, um hier vor einem großen und begeisterungsfähigen Publikum Neuentwicklungen und Sondermodelle vorzustellen. Dies ist auch 2008 der Fall. Mit mehr Premieren denn je wollen die Aussteller glänzen. Ob Hymer, Dethleffs, Knaus, TEC oder Hehn: Sie alle kommen mit noch nie gesehenen Modellen auf das neue Messegelände. Definitiv hat die Reisemobilschmiede Bavaria Camp angekündigt, dass auf der CMT ihr neues Modell Marino Due Weltpremiere feiern wird. Auch ein touristisches Angebot gib es in der "C"-Welt: Die besten Campingplätze Europas nutzen das Umfeld in Stuttgart, um sich dem Publikum vorzustellen.

Dass alles, was in der Campingszene Rang und Namen hat, sich in Stuttgart ein Stelldichein gibt, hat noch andere Gründe: Die zum ersten Mal parallel zur CMT in Halle 9 veranstaltete Fachmesse "Camp Ground" soll für großes Interesse beim Fachpublikum sorgen. Diese Ausstellung wechselt von der Messe Friedrichshafen nach Stuttgart. Auf der "Camp Ground" gibt es am ersten CMT-Wochenende vom 12. bis zum 14. Januar alles zu sehen, was zur Ausstattung eines modernen Campingplatzes gehört.

Nicht nur für Fachleute, sondern für alle CMT-Besucher interessant ist die Caravaning-Arena in Halle 7, auf der neben Unterhaltung interessante Diskussionen und Informationen aus allen "C-Bereichen" angeboten werden. Die Technik-Kompetenz wird in Stuttgart so hoch wie noch nie sein, denn neben den Fahrzeugherstellern haben sich zahlreiche Anbieter von Komponenten mit eigenen Ständen angesagt. Ganz gleich, ob es bei Reisemobilen oder Caravans um Fahrwerktechnik, Klima- und Wärmefragen, Elektronik oder um den Sanitärbereich geht - mit Alko, Dometic, Truma, Waeco, Alde, Thetford, Linnepe, Goldschmitt und Sawiko sind die Spezialisten der Branche vertreten. Dazu nutzen mehrere Verlage die CMT, um dort ihre druckfrischen Camping- und Stellplatzführer vorzustellen.

Mit Istrien stellt die CMT eine der attraktiven "C"-Destinationen Europas als Caravaning-Partnerregion vor. Herrlich sauberes Wasser, gepflegte Campingplätze, lebhafte Städte und unberührte Dörfer im Hinterland sowie eine ausgezeichnete Gastronomie - all dies bietet die kroatische Halbinsel. Das Schönste: Istrien ist für Camper und Wohnmobilisten in wenigen Stunden erreichbar.

Für Messebesucher, die mit dem eigenen Freizeitfahrzeug anreisen wollen, gibt es neben der nördlichen Parkplatzeinfahrt am Tor 1 ein Stellplatz-Areal für rund 60 Reisemobile und Caravangespanne. Strom- und Wasseranschlüsse sowie eine Entsorgungsanlage gehören zum Angebot. Die Übernachtung in direkter Nachbarschaft zu den neuen Messehallen kostet 20 Euro für 24 Stunden, die neuntägige CMT-Dauerkarte ist für 140 Euro zu haben. Anmeldung unter der Faxnummer 0711 / 2589 - 758 (Sonja Hippold) wird empfohlen.

Die CMT 2008 ist vom 12. bis zum 20. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet - am Montag, 14. Januar, sogar bis 20 Uhr.

Infos im Internet:
www.messe-stuttgart.de/cmt


03.12.07

[zurück zur Startseite]

© 2007 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG