WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 17. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Auch für Vielfahrer lohnt sich ein Jahrespickerl nicht mehr

(hr) (adac) Wer jetzt auf seiner Urlaubsfahrt mit dem Pkw österreichische Autobahnen und Schnellstraßen benutzt, sollte sich auch dann keine Jahres-Vignette mehr kaufen, wenn 2001 noch weitere Autobahn-Fahrten in unserem Nachbarland geplant sind. Das Jahres-Pickerl - so der ADAC - kostet 142,50 DM, für eine Zwei-Monats-Vignette zahlt man 43 DM. Österreich-Fahrer, die sich die bereits ab 1. Dezember 2001 geltende Jahres-Vignette für das Jahr 2002 besorgen wollen, können die Monate August bis November mit zwei Zwei-Monats-Vignetten überbrücken. Dabei sparen sie mit dem teurer gewordenen Pickerl jetzt immerhin 56,50 DM. Sogar wer mit drei Zwei-Monats-Vignetten die Geltungsdauer der Jahresvignette (bis 31. Januar 2002) voll ausschöpft, weil für ihn das neue Jahres-Pickerl vorerst nicht in Frage kommt, fährt immer noch um 13,50 DM günstiger.

Die Zwei-Monats-Vignetten, die es bei allen ADAC-Geschäftsstellen, ADAC-Vertretungen und ADAC-Grenzbüros, in Österreich selbst an grenznahen Tankstellen, an Autobahnen und Autobahnauffahrten gibt, müssen gelocht sein. Sie sind ab gelochtem Einreisedatum volle zwei Monate gültig und müssen, wie das Jahres-Pickerl auch, an der Windschutzscheibe des Autos angebracht sein.

09.08.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG