WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 17. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Klasse statt Masse - Trend zum hochwertigen Reisemobil hält an

(hr) (vdwh) Wenige Wochen vor Beginn der weltgrößten Messe für die mobile Freizeit, dem Internationalen Caravan Salon in Düsseldorf, blickt die Freizeitfahrzeugindustrie auf eine Konsolidierung der Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2001. Dennoch stieg der Gesamtumsatz für Reisemobile und Caravans in Deutschland im selben Zeitraum um 3,8 % im Vergleich zum ersten Halbjahr des Boomjahres 2000. Das entspricht einem Gesamtumsatz von rund DM 1,72 Mrd.DM (2000: rund 1,66 Mrd.DM).

Vor allem der Trend zu hochwertigen und luxuriösen Reisemobilen trägt zu dieser Entwicklung bei. Besonders deutlich wird dies an der Steigerung des Durchschnittspreises im Reisemobilsektor im Vergleich zum Vorjahr. Nach den Schätzungen des Verbandes Deutscher Wohnwagen- und Wohnmobil-Hersteller e.V. (VDWH) gab der Verbraucher für ein Neufahrzeug durchschnittlich 96.000 DM aus. Im Vorjahr waren es "nur" 90.000 DM.

Für den Reisemobilsektor vermeldet das Kraftfahrt- Bundesamt im ersten Halbjahr 2001 ein Zulassungsplus von 1 %. Das bedeutet im Vergleich zum Spitzenjahr 2000 eine leichte Steigerung der Neuzulassungen von 13.276 auf 13.407 Einheiten.

Rückläufig war dagegen die Entwicklung der Zulassungszahlen im Bereich der Caravans. Hier wurden von Januar bis Juni 2001 16.539 Neuzulassungen gemeldet. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 7,5 % (17.872 Einheiten).

13.08.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG