WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Knaus Tabbert wird Produktion bereits im Februar wieder aufnehmen

(red) Dem Neustart von Knaus Tabbert steht nichts mehr im Wege. "Der Kaufpreis ist bei uns eingegangen, auch die kartellrechtliche Zustimmung ist da. Damit ist die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der drei Produktionsstandorte in Jandelsbrunn, Mottgers sowie Nagyoroszi (Ungarn) durch die niederländische HTP Investments BV endgültig perfekt", teilte Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé heute mit. Noch im Februar kann damit die Produktion von Wohnwagen und Reisemobilen wieder aufgenommen werden.

Der Insolvenzverwalter der seit Oktober 2008 insolventen Knaus Tabbert Group und HTP Investments hatte zum Jahresende den Kaufvertrag unterzeichnet. Mit der Zustimmung der Länder Bayern und Hessen zu einer 28-Millionen-Bürgschaft für die Betriebsmittelfinanzierung und der kartellrechtlichen Genehmigung wurden nun die letzten noch offenen Bedingungen erfüllt. Damit sind nun alle Vermögensgegenstände auf eine neue Gesellschaft übergegangen, so dass die "neue Knaus Tabbert" wie geplant an den Start gehen kann.

Um eine reibungslose Fortführung des Geschäftsbetriebs unter Wahrung der Interessen der Mitarbeiter wie des Investors zu gewährleisten, waren zunächst zum 1. Januar 2009 alle Mitarbeiter der KTG in Deutschland in eine Transfergesellschaft gewechselt. Mit dem jetzt erfolgten Vollzug des Kaufvertrags wird der größte Teil davon nun sukzessive aus der Transfergesellschaft in die "neue KTG" wechseln. Das Fortführungskonzept geht dabei anfänglich von einem Bedarf von 465 Stellen in Jandelsbrunn sowie von 205 Stellen in Mottgers aus. Darüber hinaus werden auch alle Auszubildenden bei der neuen KTG ihre Ausbildung fortführen können.

"Wir haben damit unser Ziel, den Erhalt aller drei Standorte der KTG und einer möglichst großen Zahl von Arbeitsplätzen, erreicht. Wichtig war jedoch auch, dass mit HTP nun ein finanzstarker und industrieerfahrener Investor am Werk ist, der für Knaus Tabbert eine langfristige Zukunftsperspektive bietet", so Dr. Michael Jaffé.

HTP - eine auf Unternehmen in Umbruchsituationen spezialisierte Gruppe mit 8.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro – will Knaus Tabbert wieder zu einem führenden Unternehmen auf dem europäischen Wohnwagen- und Reisemobilmarkt machen. Die vor der Insolvenz zu den fünf größten europäischen Herstellern von Wohnwagen und Reisemobilen zählende Gruppe soll nach einem erfolgreichen Neustart eine aktive Rolle bei der Konsolidierung des Marktes spielen.

02.02.09

[zurück zur Startseite]

© 2009 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG