WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 18. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Mit klarem Konzept und frischer Kraft aus der Krise

Am Wohnwagenband starten (v.l.) Thomas Dickenberger (KTG), Erik Boersma und Wim de Pundert (beide H.T.P.) die Produktion. (Foto: Knaus Tabbert GmbH)

(red) Die Bänder laufen wieder: Rund 650 Mitarbeiter des vom niederländischen Investment-Unternehmens H.T.P. Investments B.V.
übernommenen Reisemobil- und Caravan-Herstellers Knaus Tabbert haben wieder ihre Arbeit aufgenommen und damit eine neue Schicht in den Werken Jandelsbrunn (Bayern) und Mottgers (Hessen) angetreten.

In einem symbolischen Akt drückten Wim de Pundert, Manager von H.T.P., und Knaus Tabbert-Geschäftsführer Thomas Dickenberger in Jandelsbrunn jetzt an den Bändern den Startknopf, um die Produktion in den deutschen Werken des Unternehmens offiziell wieder in Gang zu setzen.

Zum Neustart des bekannten und traditionsreichen Caravaning-Unternehmens erklärte Thomas Dickenberger:

"In der Krise haben wir zu jedem Zeitpunkt eine Herausforderung und Chance zur Neuorientierung gesehen und in allen Unternehmensebenen auf einen Neustart hingearbeitet. Aufgrund der Bestandssituation bei den Herstellern im Wettbewerb konnten wir uns von der starken Produktionsorientierung loslösen und sämtliche Unternehmensbereiche nach strategischen Gesichtspunkten einmal genauer unter die Lupe nehmen. Die zukunftsorientierte Positionierung unserer Marken und unsere visionären Ziele bildeten dabei eine solide Grundlage für die Entwicklung verschiedener Konzepte. Ein dynamischer Prozess, in dem wir die beteiligten Berater und Investoren stets als "Sparringspartner" verstanden und die Möglichkeit genutzt haben, uns stetig weiter zu entwickeln.

Dabei wurden diverse Ansätze diskutiert und die Basis geschaffen für neue, an die Marktsituation angepasste, krisenresistente Strukturen: Im Sinne einer bestmöglichen Wertschöpfung werden wir uns von der gewachsenen Unternehmensstruktur verabschieden, die Organisation straffen und Unternehmensbereiche zusammenlegen. Das bedeutet: Minimierung der Schnittstellen und Optimierung der Abläufe.

Kritische Stärken- und Schwächen-Analysen und die intensive Abwägung aller Chancen und Risiken haben uns zu der weitgehenden Neuorientierung beflügelt. So sind wir mit geschärftem strategischen Profil und klar formulierten Zielen in die Investorenverhandlungen gegangen und konnten trotz des schwierigen Marktumfeldes eine deutliche Win-Win-Situation aufzeigen.

Mit H.T.P. Investments B.V. wurde ein Investor gefunden, dessen visionäre Ansätze stark auf Wachstum abzielen und der erfahren ist in der Restrukturierung von Unternehmen. In unserem gemeinsamen Unternehmenskonzept verbinden sich krisenfeste Strukturen mit einer äußerst soliden Kapitalbasis. Damit ist die Knaus Tabbert GmbH bestens aufgestellt, um nach der notwendigen Bestandsbereinigung im Caravaning-Markt wieder kräftig an Fahrt zu gewinnen."


06.03.09

[zurück zur Startseite]

© 2009 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG