WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 16. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Ein OffRoad-Kasten-Anhänger für Abenteurer

(Foto: Agentur)

(red) Der OffRoader von 3DOG camping ist serienreif: Mehrere Jahre entwickelte das Hamburger Unternehmen eine geländegängige Variante seiner Zelt-Anhänger. Zahlreiche Kundenwünsche flossen in die Konstruktion mit ein. "Ein knappes Jahr lang haben wir die Prototypen im isländischen Hochland und in verschiedenen Gelände-Parcours getestet und sie wahrlich nicht geschont", sagt Gründer und Geschäftsführer Julian Nocke. Nun geht der Anhänger in den Verkauf. Er ist auch ohne Zeltaufbau erhältlich und damit der einzige in Serie gefertigte OffRoad-Kasten-Anhänger aus Deutschland. Die finale Version präsentieren die Hamburger auf der OffRoad-Messe Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen vom 11. bis 14. Juni.

Gemeinsam mit den führenden Fahrgestell-Herstellern AL-KO und BPW entwickelte 3DOG camping eine eigene Achskonstruktion. Die Besonderheiten: Die Bremsanlage ist so konstruiert, dass keine sensiblen Teile durch Unebenheiten des Geländes beschädigt werden können. Die extrem starke und wartungsfreie Achse mit geschmiedeten Schwingen und die robuste Bauweise des Anhängers halten auch extremem Gelände stand. Die besondere Konstruktionsweise der Achse erlaubt es, den Radanschluss individuell anzupassen: Jede Achse lässt 3DOG camping nach Kundenbedürfnissen anfertigen und berücksichtigt dabei unterschiedliche Raddimensionen, Lochkreise und Einpresstiefen. So kann der Anhänger mit den gleichen Rädern ausgestattet werden, die auch das Zugfahrzeug nutzt, das spart zusätzliche Reserveräder. Als Kupplung sind Kugel-, Nato- oder DIN-Öse wählbar. Dank der Bauweise wiegt der OffRoader von 3DOG camping nur 300 kg – bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 1.500 kg. Seine 380 mm Bodenfreiheit, ein Böschungswinkel von 32 Grad und mindestens 45 Grad Seitenneigung sorgen für die nötige Performance im Gelände. Bei 570 mm Wattiefe können Abenteurer mit dem OffRoader selbst tiefere Gewässer durchqueren.

Der Zeltaufbau funktioniert nach dem bewährten 3DOG camping Prinzip: Das Zelt ist auf dem Anhänger montiert und klappt seitlich herunter. So entsteht mit wenigen Griffen ein geschlossener Wohnbereich mit bis zu 36 Quadratmetern. Geschlafen wird in einem bequemen Bett auf dem Anhänger. Der Laderaum bleibt während der Reise frei für Gepäck. Der OffRoader ist wie alle Basisfahrzeuge von 3DOG camping ohne Zeltaufbau für Transporte nutzbar. Selbstversorger können ihn um ein Küchenmodul mit 40 Liter-Wassertank erweitern. Auch das Zelt kann nachträglich durch Anbauten ergänzt werden. Alle Anhänger bieten höchste technische Sicherheit und die Sonderzulassung für 100 km/h in Deutschland.

Seit 2006 fertigt das Hamburger Unternehmen 3DOG camping Zelt-Anhänger und Autodach-Zelte. Geschäftsführer Julian Nocke entdeckte dieses Zeltkonzept im australischen Outback und entwickelte die Zelte für den europäischen Markt weiter. Alle Komponenten werden von deutschen Markenherstellern gefertigt, der Zeltstoff kommt aus Australien. Bei der Produktion in Hamburg können Farb- und Sonderwünsche berücksichtigt werden, spätere Erweiterungen des Zeltes sind möglich.

Infos im Internet:
www.3DOGcamping.eu


06.05.09

[zurück zur Startseite]

© 2009 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG