WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 15. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Der Tischer Trail-Liner

(Foto: Tischer Freizeitfahrzeuge GmbH)

(red) Tischer, das älteste Unternehmen für Pick-Up Wohnmobile in Deutschland, wurde 1973 gegründet und hat sich auf die Herstellung von Reisemobil-Absetzkabinen für so ziemlich alle lieferbaren Pick-Ups spezialisiert. Gebaut werden auf Kundenwunsch auch Festaufbauten und Spezialanfertigungen auf allen gängigen Basisfahrzeugen. Daraus entstand auch die Idee zum Bau eines Sattelaufliegers. Nach langer Vorbereitungszeit und dem Bau eines Prototypen, der 2008 auf dem Caravan Salon stand, wurde nun die Herstellung von Sattelaufliegern in Kleinserie gestartet. Mit dem brandneuen Trail-Liner auf dem Nissan Navara Pick-Up Doppelkabine 4x4 zeigt der fränkische Hersteller aus Kreuzwertheim ein ausgereiftes Gespann der Luxusklasse.

Ein Sattelauflieger bietet die Komfort-Vorteile eines großen Wohnwagens ohne die Fahrdefizite eines Wohnwagengespanns in Kauf nehmen zu müssen. Beim Tischer Trail-Liner ist der Auflieger fest verbunden mit einer Kugelkopfkupplung, die mittig auf der Ladefläche, über der Hinterachse des Pick-Ups montiert ist. Elektrikstecker einstecken und die beiden Bremsdruckluftschläuche verbinden - schon ist das Aufliegergespann fahrbereit. Das rückwärtige Ranrangieren an den Auflieger ist kinderleicht, denn der Kugelkopf und die Auffangschale des Aufliegers sind durch das Heckfenster des Nissan bestens zu sehen. Schnell hat der Kompressor der Druckluftbeschaffungsanlage den Bremsdruck aufgebaut und los geht die Fahrt. Ohne Schaukeln und Kopfnicken (wie bei einem Pick-Up) und ohne Geruckel (wie bei einem Wohnwagen). Bei der Vorwärtsfahrt sind auch enge Kurvenradien möglich. Das rückwärts Rangieren ist schnell gelernt und durch die direkte Verbindung auf dem Zugfahrzeug auch wesentlich einfacher als bei einem klassischen Wohnwagengespann. Ein Sattelauflieger fährt sich gut: kein Schlingern, egal bei welcher Geschwindigkeit, keine Windanfälligkeit auf Brücken oder beim Überholen von LKWs. Der Tischer Trail-Liner ist dank Allrad auch im Winter bestens zu bewegen. Trotz der mit 80 km/h (an Tempo 100 Zulassung wird gearbeitet) eher mageren zulässigen Höchstgeschwindigkeit wird die Reise garantiert nicht zum Stressfaktor, denn der Nisssan Navara 2,5 l dCI stellt seine starke Dieselpower von 171 PS für das 3,3 t schwere Gespann, das noch eine stattliche Zuladung von 900 Kilogramm ermöglicht, in allen Situationen souverän zu Verfügung.

Die mit elektrischen Hubstützen absetzbare Wohnkabine Trail-Liner, gefertigt in winterfester Kunststoff-Schalenbauweise, passt hervorragend auf den Nissan Navara, da sie speziell für dieses Basisfahrzeug konzipiert wurde. Ein hochwertiges AlKo Tandemachschassis dient als Basis für den Auflieger, der bewusst nicht überbreit und hoch gehalten wurde, damit die Außenmaße so fahrfreundlich wie möglich gehalten werden konnten. Durch diese Maßnahme bleibt das Fahrzeug kompakt, dadurch perfekt straßentauglich und beweglich auch im engen Stadtverkehr. Dennoch müssen keinerlei Abstriche beim Wohnkomfort in Kauf genommen werden. Der Einstieg in die Kabine erfolgt über eine Elektrostufe mit einer Trittfläche. Der Wohnraum ist erwartungsgemäß sehr geräumig und wirkt durch geschickte, großzügige Raumaufteilung und seinem hochwertigen Ausbau richtig nobel.

Rechts vom Einstieg befindet sich der geräumige, separate Duschraum mit haushaltsüblichen Glaswänden. Gegenüber ist der Sanitärraum mit Keramiktoilette und Designerwaschbecken im praxistauglichen Format. Es gibt jede Menge sanitäre Ablageflächen in Schränken und Staukästen. In Fahrtrichtung hinter dem Sanitärbereich ist das Schlafzimmer, auch Master-Bedroom genannt, in den Alkoven gebaut, über eine massive Schiebetür vom restlichen Wohnraum abtrennbar. Über zwei Stufen gelangt man zu einem riesigen Doppelbett, in dem längs geschlafen wird. Wahlweise sind auch mit Einzelliegen in Längsrichtung mit Mittenaufstieg möglich.

Links von der Eingangstür reicht der massive Küchenblock bis zur Rundsitzgruppe im Heck. Hier ist alles verwirklicht, was das mobile Kochherz erfreut: großer Vierflammkocher, eine große Kühlschrankkombination gegenüber mit getrenntem Gefrierfach und Backofen, eine praktische Rechteck-Spüle, eine granitartige Coreanoberfläche und Stauraum ohne Ende in Schränken, Hängestaufächern und Auszügen. Der gesamte Heckbereich wird von der Rundsitzgruppe dominiert. Rund um den großen absenkbaren Säulentisch können hier auf feinsten Lederpolstern sechs bis acht Personen bequem sitzen. Wenn Freunde im Tischer Trail-Liner mitreisen, kann hier ein zusätzliches Doppelbett im XL-Format gebaut werden. Unter der Hecksitzgruppe ist ein großer Stauraum über zwei Seitenklappen und einer Heckklappe leicht zugänglich. Ein weiterer, großer Außenstauraum ist vorne, unter dem hinteren Schlafzimmerbereich verbaut. Aufbau, Ausbau und Verarbeitung der technischen Anlagen zeigen den hohen Qualitätsstandard, den sich die Firma Tischer in über 35 Jahren Reisemobilbau-Erfahrung erworben hat.

Hier noch ein paar Highliths aus der Ausstattung: 250 Liter Frischwasser, 200 Liter Abwassertank frostsicher. Alde Warmwasser Zentralheizung mit Fußbodenheizung. 4,50 Meter Markise mit Vorzelt. Flachbildschirm mit Wandhalter. CD-Radio im Wohnraum und vier Alufelgen am Auflieger.

Beim neuen Tischer Trail-Liner verbinden sich Wohn- und Fahrkomfort in gelungener Symbiose. Tischer hat hier mit dem Trail-Liner in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal. Trotzdem liegt der Preis für das Aufliegergespann in kompletter Ausstattung noch unter 125.000 Euro.

14.07.09

[zurück zur Startseite]

© 2009 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG