WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 15. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Die meisten Traditionsmarken sind wieder am Start

(Fotos: Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):

(hr) Nach der Insolvenz der "Knaus Tabbert Group" im vergangenen Jahr machten die niederländischen Investoren "H.T.P." aus dem Konzern die "Knaus Tabbert GmbH". Seit 2. März 2009 laufen die Produktionsbänder an den beiden deutschen Standorten in Sinntal-Mottgers (Hessen) und Jandelsbrunn (Niederbayern) wieder. 650 Arbeitsplätze konnten hier gesichert werden. Bestand haben auch die zum Teil über 75 Jahre alten Marken Knaus, Tabbert, Wilk, Weinsberg und T@B. Nicht übernommen wurde die Marke Eifelland.

Die Geschäfte führen Giovanni Marcon als CEO, dem Ruthard Drähne für das operative Geschäft zur Seite steht. Wim de Pundert, Chef des niederländischen Kapitalgebers, wechselte von der Geschäftsleitung in den Aufsichtsrat. In der Saison 2009/2010 will Knaus Tabbert rund 8.500 Fahrzeuge seiner Marken produzieren, eine deutlich geringere Zahl als vor der Insolvenz: 2006/2007 hatte man noch Verkaufszahlen von 20.600 Fahrzeugen erreicht. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf präsentierte die Knaus Tabbert GmbH ihre Fahrzeugpalette für die neue Saison.

Bei den Reisemobilen der Marke Knaus - alle auf Fiat Ducato - gibt es den kompakten "Boxstar" und nach wie vor den "YAMC", als Alkovenfahrzeuge die Reihe "Sport Traveller", bei den Teilintegrierten den "Van TI", den "Sport TI" und den "Sun TI", bei den Integrierten den "Sport Liner" und den "Sun Liner". Bei den Knaus-Wohnwagen gibt es weiterhin die Reihen "Sport", "Südwind" und "Azur". Außerdem wurden von Eifelland die Trendcaravans "Deseo" und "Lifestyle" (Bild rechts) ins Knaus-Programm übernommen.

Die kultigen "T@B"-Wohnwagen im Retro-Look gibt es in den Versionen "L", "Offroad" und "RS320". "Da Vinci", "Rossini", "Vivaldi", "Puccini" und "Paganini" heißen die fünf Wohnwagen-Baureihen der Marke Tabbert.

Bei Weinsberg werden auch alle Reisemobile auf Ducato aufgebaut. Der "Cosmos" ist ein Campingbus, "Orbiter" ist eine Alkoven-Baureihe, die Teilintegrierten heißen "Imperiale", und das Offroadmobil "LEV" ist auch weiterhin im Programm.

"S3", "S4" und der komplett überarbeitete "S5" (Bild links) sind schließlich die drei Wohnwagen-Baureihen der Marke Wilk.

Infos im Internet:
www.knaustabbert.de


08.09.09

[zurück zur Startseite]

© 2009 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG