WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 20. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Der Hauptansturm richtet sich erwartungsgemäß auf die Intersurf

Links: Publikumsmagnet Intersurf, Mitte: Maritimer Reisemarkt, rechts: praktische Faltboote (Fotos: Claussen)

(jc) Die 40. Interboot in Friedrichshafen hat ohne Zweifel auch in diesem Jahr ihre Stars. Sicherlich gehören die Yachten, beispielsweise die Bavaria 50 von Deutschlands größtem Segelyachtproduzenten, der Bavaria Werft in Giebelstadt bei Würzburg, oder die rasanten Offshore-Cruiser der oberen Preisskala dazu. Bis weit über eine Mio.DM reicht die Preisspanne bei Motorbooten und -Yachten. In diesem Hochpreissegment dominieren englische und italienische Hersteller.
Die eigentlichen Publikumsmagneten kommen aber aus einem anderen Bereich. Unschwer war bereits am Eröffnungstag zu erkennen, wohin sich der (wasser)sportliche Durchschnittsbürger orientiert: In Halle 11, auf der Intersurf, drängten sich die Massen. Dort tragen die Stars vielsagende Namen wie "North Volcano", "Gaastra Pulse", "Fanatic X-Ray" oder einfach nur Gorilla und kosten Beträge, die man noch als Bargeld im Portemonnaie mit sich führen kann. Segel, Surf-Boards und Zubehör - zahlreiche Händler locken mit speziellen Messepreisen, denen man teilweise nur schwer widerstehen kann. Obwohl die Branche einen radikalen Konzentrationsprozess hinter sich hat - beispielsweise agieren bedeutende Marken wie Fanatic, Mistral, F2, North Sails und Art mittlerweile unter dem gemeinsamen Dach von Boards&More in Oberhaching -, ist die Palette der verschiedenen Labels nach wie vor groß. Auch Newcomer wie die Board-Schmiede Lorch bereichern das Angebot der Händler und gewinnen an Bedeutung.
Aber auch im Tauchsport-Bereich zeigen die Anbieter die neuesten Trends für Freunde dieses Sports oder einfach nur für das Gelegenheitsschnorcheln im nächsten Urlaub. Auch hier gilt: Echten Spaß macht es nur mit dem richtigen Material.
Einen breiten Raum nimmt der Bereich der Schlauch- und Faltboote sowie der Kanus mit dem entsprechenden Zubehör ein. Hier haben die Messebesucher Gelegenheit, sich in aller Ruhe beraten zu lassen und die Angebote zu vergleichen. Der Maritime Reisemarkt in Halle 9 bietet alle Informationen zu Liegeplätzen oder Wassersport-Revieren. Im Messehafen wird ein täglich wechselndes Aktionsprogramm geboten. Dort können Boote, Motoren und Ausrüstung täglich ab 10 Uhr getestet werden.
Die Interboot ist noch bis zum 30. September täglich von 10-18 Uhr geöffnet.

Infos im Internet:
www.messe-friedrichshafen.de


24.09.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG