WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 17. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

CMT 2002 mit Schwerpunkt Wassertourismus

Alljährlicher Hauptanziehungspunkt der CMT: der Touristik-Bereich. (Foto:Archiv)

(hr) (ots) Die Trends für das Reisejahr 2002 werden vom 19. - 27.Januar auf dem Stuttgarter Killesberg gesetzt. Zur CMT 2002, Deutschlands bedeutendster Publikumsmesse für Touristik und Freizeit, werden erneut mehr als 1.300 Aussteller aus 85 Nationen sowie gut 200.000 Besucher erwartet. Partnerländer sind die Schweiz und Malaysia. Außerdem gibt es erstmals eine eigene Partnerregion für den Caravaning-Teil der Messe: Katalonien. Gleichfalls neu: der Schwerpunkt Wassertourismus am 26. und 27.Januar.

Kanu, Yachtcharter, Tauchen, Surfen, Kreuzfahrt und Hausboot-Urlaub - am zweiten CMT-Wochenende wird sich im Messe-Congresscentrum A alles um das Thema Wassertourismus drehen. Die Stuttgarter Messe gibt damit - trotz der bekannten Platznot auf dem Killesberg - einem wachsenden Tourismussegment Raum. Die Sonderausstellung Wassertourismus am 26. und 27.Januar soll eine echte Erlebniswelt werden, mit Unterwasserlandschaft, Paddelergometer, Optimisten-Jolle zum Üben des Segelsetzens, Surfboards und dem nachgebauten Deck eines Kreuzfahrtschiffes. Begleitende Dia-Shows und Filme sollen zusätzlich Appetit machen auf die große Freiheit auf dem bzw. unter Wasser. Auf Ausstellerseite werden Spezialreiseveranstalter ebenso vertreten sein wie Bootscharterer, Kreuzfahrtreedereien und Regionen mit Wassertourismusangeboten.

Da die erst 1999 aus der Taufe gehobene CMT-Sonderausstellung Fahrrad & Reisen bereits bei ihrer zweiten Auflage im Congresscentrum A aus allen Nähten platzte, wird sie diesmal in das fast doppelt so große Congresscentrum B verlegt. Außerdem wird sie am ersten CMT-Wochenende 19./20.Januar stattfinden.

Die bereits erfolgreich im Markt etablierte "Golf-Reisen" als weiterer wichtiger CMT-Bestandteil findet wie gewohnt von Donnerstag bis Sonntag statt, also vom 24.-27.Januar. Ihre Teilnahme zugesagt haben etwa 160 Aussteller aus über 20 Nationen.

Im Rahmenprogramm der CMT 2002 wird es neben dem Tag des Bustourismus und dem Baden-Württemberg-Tag am 21.Januar, dem Deutschlandtourismus-Tag in Kooperation mit der DZT (22.Januar) und einem Golftouristik-Seminar am 24.Januar voraussichtlich am Mittwoch, 23.Januar, erstmals eine eigene Veranstaltung für Expedienten zum Thema "Traumzüge der Welt" geben. Wer Informationen etwa über den Eastern Oriental Express, den südafrikanischen Blue Train oder den australischen Ghan sucht, ist dabei richtig. Ergänzt wird das Fachprogramm der CMT 2002 durch Travel Markets der Partnerländer Malaysia und Schweiz, ein Seminar zu den verschiedenen Karibik-Destinationen sowie einen weiteren Schwerpunkt mit Mitgliedsländern der Pacific Asia Travel Association (PATA).

Der Caravaning-Teil der CMT, der rund die Hälfte des Stuttgarter Messegeländes belegt, steht in punkto öffentliche Wahrnehmung gelegentlich ein wenig im Schatten der Touristik. Die jährliche Auswahl einer Partnerregion speziell für diesen wichtigen Bereich soll helfen, das "hohe C" auf dem Killesberg weiter aufzupolieren. Die Vorzeichen hierfür sind ausgezeichnet: Der "Urlaub auf Rädern" liegt voll im Trend. Reisemobile und Caravans sind so gefragt wie schon lange nicht mehr. Die Industrie verzeichnet Rekordumsätze, und die Zahl der Neuzulassungen lag bei den Reisemobilen im Jahr 2001 so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr.
Während sich die Automobilindustrie noch immer über die schwache Inlandskonjunktur in Deutschland beklagt, sind im ersten Halbjahr 2001 immerhin 13.276 Reisemobile neu auf die Straßen gekommen - ein Plus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz mit den motorisierten rollenden Heimen stieg freilich noch kräftiger an. Er lag um 3,8% über dem des Boomjahres 2000. Der Blick in die Statistik bekräftigt, dass vor allem die Nachfrage nach luxuriösen Reisemobilen ungebrochen ist. Der Verband Deutscher Wohnwagen- und Wohnmobil-Hersteller (VDWH) hat ermittelt, dass jedes Mobil, das neu auf die Straßen rollt, einen Durchschnittswert von 96.000 DM hat. Im Jahr 2000 lag dieser Wert bei "nur" 90.000 DM.

Ergänzt wird das Angebot der CMT 2002 wie immer durch die Motorshow in Halle 14, bei der es Rennwagen, Motorräder und allerlei ausgefallene Fahrzeuge zu sehen gibt.

Infos im Internet:
www.messe-stuttgart.de/cmt/


06.11.01

[zurück zur Startseite]

© 2001 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG