WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 24. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Hohes Buchungs- und Kaufverhalten der Besucher

(red) Mit rund 95.000 Gästen und zufriedenen Gesichtern bei Besuchern und Ausstellern ist die f.re.e - Die Reise- und Freizeitmesse, die vom 23. bis 27. Februar auf dem Münchner Messegelände stattfand, zu Ende gegangen. Wegen des sehr späten Faschingstermins lag die f.re.e 2011 nicht in den Schulferien. Während am Wochenende wieder großer Andrang mit vielen Familien herrschte, konnten an den Werktagen zahlreiche Besucher registriert werden, die zielgerichtet unterwegs waren.

„Es hat sich gezeigt, dass wir mit dem neuen Konzept der f.re.e richtig liegen. Die Kombination einer Reisemesse mit den wichtigsten Freizeitaktivitäten liegt voll im Trend. Uns freut es sehr, dass uns die Besucher auch in diesem Jahr wieder sehr gut bewertet haben“, sagt der Geschäftsführer der Messe München, Dr. Reinhard Pfeiffer.
Das bestätigt auch Veronika Perschel von Ostbayern Tourismus: „Das Gesamtkonzept der f.re.e spricht viele Zielgruppen an, das gefällt uns sehr gut. Wir waren mit dem Verlauf sehr zufrieden. Es gab viele interessierte Gäste mit konkreten Wünschen und Vorstellungen“.

Sowohl Besucher als auch Aussteller bewerteten die neue Laufzeit der f.re.e positiv. Ernst-Dieter Alex von Mecklenburg Vorpommern: „Die Änderung der Messelaufzeit von Mittwoch auf Sonntag können wir nur befürworten. Die Bewerbung der f.re.e im Vorfeld war sehr gut. Der Donnerstag war für uns der super Tag und insgesamt sind wir mit dem Verlauf der Messe zufrieden.“

Nahezu alle Aussteller bescheinigten den Besuchern der f.re.e eine qualitativ hohe Kompetenz bei der Nachfrage und ein starkes Kaufinteresse. In sämtlichen Themen-Bereichen wurde eingekauft oder gebucht. Damit kann München als Top-Standort für eine Reise- und Freizeitmesse besonders punkten. Laut einer durchgeführten Besucherbefragung gaben 66 Prozent an, gekauft/gebucht zu haben oder dies zu beabsichtigen. Sogar 82 Prozent der f.re.e-Besucher sagten, die Messe dahingehend zu nutzen, um im Anschluss zu buchen oder zu kaufen. Dementsprechend hoch ist die Besucherzufriedenheit auf der f.re.e, die seit einigen Jahren bereits auf konstantem Niveau von fast 90 Prozent angesiedelt ist.

Aussteller bewerteten zudem die Branchenkenntnis der Besucher sehr positiv. Heinz-Ulrich Heringlake von Raleigh Univega GmbH: „Ich finde es gut, dass auf der f.re.e die Freizeitkunden als Zielgruppe angesprochen werden. Unsere Marke mit ihren innovativen Produkten, speziell im E-Bike-Segment, konnten wir auf der f.re.e einem kundigen und interessierten Publikum vorstellen.“

Besonders gelobt wurde auch die Struktur und Übersichtlichkeit der Messe, die thematisch nach Schwerpunktbereichen aufgeplant wurde. Torsten Gläßer von Tauchsport Gläßer: „Das Gesamtkonzept der f.re.e empfinde ich als sehr gelungen. Die Wassersporthalle B6 ist gut geordnet. Es finden viele interessante Aktivitäten statt mit sehr guten Moderationen. Wir haben an unserem Stand in der Halle B6 als Münchner Aussteller guten Zuspruch und erzielten auch in der Vergangenheit immer einen ordentlichen Messenachverlauf.“

Die Bereiche „Fahrrad“, „Sport & Outdoor“ und „Gesundheit & Wellness“ haben wieder einen starken Zulauf erfahren. Die Aussteller waren von so viel Zuspruch begeistert. Aber auch der Wassersportbereich und die Caravanhalle waren gut besucht. Kurt Gandl von Caravan Gandl: „Als langjähriger Aussteller schon auf der früheren C-B-R und jetzt auf der f.re.e finde ich das neue Messekonzept sehr gut. Die Besucherzahlen stimmen und der allgemeine Messeverlauf war sehr zufriedenstellend.“

Die Besonderheit der f.re.e ist ihr ausgeprägter Event-, Bühnen- und Mitmachcharakter. Großes Lob dahingehend zeigte sich auch bei der Besucherbefragung. 80 Prozent waren mit dem gezeigten Rahmen- und Eventprogramm zufrieden. Das bunte und informative Gesamtkonzept ist auch der Grund für die extrem hohe Wiederbesuchswahrscheinlichkeit. 91 Prozent der Befragten gaben an, auch die nächste f.re.e besuchen zu wollen.

Einen besonderen Auftritt hatte dieses Mal das Partnerland Ungarn. Das Land machte durch zahlreiche Bühnenauftritte und teilweise spektakuläre Vorführungen auf sich aufmerksam. Bernadett Gyuricza vom Tourismusamt Ungarn: „Das neue Konzept und der Namenswechsel geben der ehemaligen C-B-R einen ganz neuen und positiven Charakter. Durch die Anzahl der unterschiedlichen Erlebniselemente wird eine breitere Zielgruppe erreicht. Als Partnerland der f.re.e 2011 hatten wir mehr Besucher als im vergangenen Jahr. Zu uns kamen nicht nur viele Messebesucher mit Interesse an Campingurlaub in Ungarn, sondern es gab auch, aufgrund der guten Vorberichtserstattung, vermehrte Anfragen zu Wellnessreisen. Wir als Partnerland haben unser Ziel, Ungarn als Wellness- und Gesundheitsdestination und als Weltmacht des Thermalwassers vorzustellen, erreicht. Wir sind froh, das Interesse des jüngeren Publikums geweckt zu haben und vom alten Ungarn-Image los zu kommen.“

Zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Sport und Fernsehen sorgten für eine besondere Messeatmosphäre und begeisterten die Besucher. Der Gastauftritt von Torwartlegende Sepp Maier am Samstag beispielsweise sorgte für einen Riesenansturm von Autogrammjägern. Auch viele Politiker, wie z.B. der Bayerische Wirtschafts- und Tourismusminister Martin Zeil, nahmen die Gelegenheit wieder gerne wahr, auf Rundgängen die f.re.e persönlich in Augenschein zu nehmen.

Die nächste f.re.e – Die Reise- und Freizeitmesse findet vom Mittwoch, 22. bis Sonntag, 26. Februar 2012 auf dem Münchner Messegelände statt.

28.02.11

[zurück zur Startseite]

© 2011 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG