WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 24. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Camping

Eriba Fest 2011

(Foto: Agentur)

(red) Einen gebührenden Platz fand die Wohnwagen Eriba Touring Fangemeinde auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof in Lindau (Bodensee) für ihr drittes Eurofest in der Zeit vom 17. bis 23. Juli. Dabei waren zahlreiche Modelle aus den letzten drei Jahrzehnten zu bestaunen.

Der Eriba Touring wird seit 1959 als leichter Reisewohnwagen gebaut- Puck, Pan, Triton, Troll, Odion, der wegen seiner aerodynamischen und damit spritsparenden Form auch sehr gut in die heutige Zeit passt. Diese hat Erich Bachem entworfen. Während der Fahrt ist das berühmte Hubdach geschlossen, am Platz wird es geöffnet, wodurch man die volle Stehhöhe bekommt. Auf dem Treffen am GITZ waren Modelle von 1979 bis 2009 vertreten. Als Special Guest kam sogar auf einen kurzen Step der dritte gebaute „Troll“ aus dem Jahre 1961 vorbei.

Nachdem sich in den letzten zwei Jahren die Liebhaber der Tourings in Frankreich und Spanien getroffen haben, war in diesem Jahr Deutschland an der Reihe.

Die Organisatoren - Dagmar Seipel-Baumgärtner, Reiner Seipel, Ingo Schimmel-Roppel und Andreas Roppel- entschieden sich für den Bodensee, um den Teilnehmern aus Europa einen zentralen Treffpunkt zu bieten.

Eine besondere Hilfe dabei war das Team vom Gitzenweiler Hof. Da die Organisatoren aus Hannover und Groß- Zimmern kamen, hat die tolle Unterstützung des Gitz-Teams zum guten Gelingen des Treffens beigetragen.

Mit 80 Gespannen reisten die Teilnehmer aus sieben Nationen (Deutschland, England, Frankreich, Niederlande, Österreich, Schweiz und Spanien) an. Mit 158 Erwachsenen, 28 Kindern und 16 Hunden wurde das zweitgrößte Treffen am Samstag, 17. Juli, auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof nahe des Bodensees eröffnet und den regnerischen Tagen getrotzt. Denn ein echter Camper ist immer richtig gekleidet. Ausflüge nach Lindau, Bregenz und zur Insel Mainau standen auf dem Programm.

Ein Highlight war natürlich die Werksbesichtigung bei Hymer in Bad Waldsee, der einstigen und jetzt wieder Geburtsstätte des Eriba Tourings. Auch das internationale Buffet, bei dem jeder Teilnehmer aus seinem Land Köstlichkeiten mitbrachte, fand selbst bei Regen statt. Das Pavillon Hopping brachte obendrein tolle Laune und sorgte für ständig wechselnde Gesprächspartner.

Infos im Internet:
www.gitzenweiler-hof.de


01.08.11

[zurück zur Startseite]

© 2011 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG