WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 18. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Neues Modell und Sonderedition zum Jubiläum des Campingbusses

Der neue "Jules verne" außen und innen. (Fotos: Westfalia)

(hr) (sj) Westfalia bringt zum diesjährigen 60. Campingbus-Jubiläum ein neues Modell auf den Markt: Der „Jules Verne“ feierte heute zum Auftakt des Caravan Salons in Düsseldorf seine Weltpremiere.

Zusätzlich begeht Westfalia den Geburtstag mit einer limitierten Jubiläums-Edition des neuen Modells: Die „Edition 60“ des Jules Verne kommt mit edler Ausstattung und hat das Zeug zum Sammlerobjekt.

Westfalia geht mit dem Jules Verne völlig neue Wege: Als erster Camper im Van-Segment verfügt das Jubiläumsmodell über zwei fest installierte Einzelbetten. Zusätzlich ist das Fahrzeug mit einer Toilette ausgestattet. Diese kann bequem unter einem der Betten verstaut werden. Mit der jüngsten Eigenentwicklung bietet Westfalia der wachsenden Gruppe allein reisender Paare eine mobile Heimat.

Längere Reisen sind mit dem Jules Verne ebenso möglich wie Städte-Kurztrips oder Wochenend-Besuche bei Freunden, Kindern oder Enkelkindern. Denn trotz der kompakten Bauform ist der Jules Verne vollständig ausgestattet: Der integrierte Küchenblock verfügt über Herdplatte, Kühlschrank und Spüle, und der Rollsystemschrank bietet genügend Stauraum für alle Küchenutensilien. Der gesamte Innenausbau ist dabei ohne Umbauten nutzbar. Und trotz der alltagstauglichen Durchfahrtshöhe von unter zwei Metern, wird durch das bekannte Westfalia-Aufstelldach eine bequeme Stehhöhe von 2,20 Metern erreicht. Als Basisfahrzeug dient der Mercedes Vito. Das Modell wird mit zwei Grundrissen als 3-Sitzer und 5-Sitzer gefertigt. Der Verkauf startet mit Beginn des Caravan Salons, ausgeliefert wird ab dem 4. Quartal 2011.

Zur Feier des 60-jährigen Campingbus-Geburtstags hat Westfalia zudem eine Jubiläums-Edition des Jules Verne aufgelegt: Die „Jules Verne Edition 60“ ist weltweit auf nur 60 Exemplare limitiert. „Die ‚Edition 60’ ist ein Fahrzeug für Menschen, die auch in ihrer mobilen Freizeit das Besondere suchen“, betonte der neue Westfalia-Geschäftsführer Mike Reuer in Düsseldorf bei der Modell-Präsentation. Der Jules Verne „Edition 60“ verfügt über eine exklusive Zusatzausstattung: Dazu gehören u.a. eine hochwertige Lederausstattung, ein Navigationssystem oder eine Einparkhilfe. Der Jules Verne Edition 60 wird auf Basis des komfortablen Mercedes Viano gefertigt. Auch der Verkauf der Edition 60 startet ab sofort, ausgeliefert wird ab dem 4. Quartal 2011.

Als Westfalia im Jahr 1951 mit der „Camping-Box“ den weltweit ersten Campingbus auf den Markt brachte, war dies mehr als nur ein Transporter mit integrierter Campingeinrichtung. Es war die Geburtsstunde einer neuen Fahrzeuggattung. Wie kaum ein anderes Automobil hat der Westfalia-Campingbus das Lebensgefühl ganzer Generationen mitgeprägt. Die Camping Box und ihre Nachfolger ermöglichten unabhängiges, individuelles und spontanes Reisen. Ein Konzept, das Westfalia ständig weiter entwickelte, etwa mit dem ersten Sanitärraum mit Warmwasserversorgung (1977 im James Cook) oder der ausziehbaren und von zwei Seiten zugänglichen Kühlbox und kombinierter Warmwasser- und Fußbodenheizung (2010 im Columbus). Mit dem völlig neu entwickelten Raum- und Funktions-Konzept im Jules Verne geht Westfalia wiederum neue Wege und eröffnet die nächste Ära im Reisemobil-Bau.

Westfalia setzt nach wie vor auf die bewährte Zwei-Säulen-Strategie: Neben dem Ausbau von Fahrzeugen für die OEM-Partner Ford, Mercedes und Opel wird die Produktion von Eigenmodellen stetig ausgebaut: So ist der Jules Verne das mittlerweile siebte Westfalia-Eigenmodell. Zudem wurde der Columbus einer Frischzellenkur unterzogen. Die erste Eigenentwicklung auf Basis des Fiat Ducato erfüllt nun die Euro-5-Norm und kommt mit verfeinerten Details. Auch der Vertrieb wird weiterhin gestärkt. Ziel ist es, bis zum Jahresende ein deutschlandweit flächendeckendes Händlernetz aufgebaut zu haben. Ein Vorgehen, das sich bereits auszahlt: Seit Anfang des Jahres konnte der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erheblich gesteigert werden.

Westfalia produziert Reise- und Freizeitmobile für internationale Automobilmarken wie Mercedes, Ford oder Opel und setzt seit vier Jahren verstärkt auf die Entwicklung eigener Modelle unter der Marke Westfalia. Kennzeichnend für sämtliche Modelle der Marke Westfalia – von „James Cook“, „Sven Hedin“, „Michelangelo“, „Columbus“ bis hin zum „Big Nugget“ – ist darüber hinaus ihr automobiler Charakter, der sich in höchsten Sicherheitsansprüchen sowie der unbedingten Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge widerspiegelt.

Infos im Internet:
www.westfalia-mobil.de


27.08.11

[zurück zur Startseite]

© 2011 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG