WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Touristik

Der Treffpunkt für Naturbegeisterte

(Foto: Messe Stuttgart)

(red) Klar erkannt: die Reiselust ist ungebrochen. Selbst das Winterwetter hielt die CMT-Besucher nicht davon ab, das Messegelände am ersten Messe-Wochenende geradezu zu stürmen. „Wir haben deutlich mehr als 60.000 Besucher registriert“, freute sich Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth über das große Interesse an der Stuttgarter Urlaubsmesse, „und liegen damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres“.

Offensichtlich sei dabei, dass „sich der Sonderbereich Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern erneut als der Treffpunkt für Aktivurlauber und Naturbegeisterte gefestigt hat“. Aktiv Reisende, die fürs Radfahren oder zum Wandern das passende Bike und Zubehör oder die richtige Bekleidung suchten, seien in Halle 9 (Alfred Kärcher Halle) ganz auf ihre Kosten gekommen. „Die Gänge bei der Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern waren proppenvoll und die knapp 240 Stände der Reiseveranstalter wie auch der Hardware-Anbieter waren geradezu belagert“, sagte Bleinroth. Lange Schlangen vor dem Vortragsraum und auch das Forumsprogramm war sehr gut besucht. Im Interesse der Besucher standen das Thema GPS und die aktuellen Modelle der Hersteller, ebenso gut wurden die Multivisionsshows sowie die Mitmachbereiche wie der Radtestparcours oder der Niederseilgarten der „naturzeit“ angenommen. Auch das neue Sonderthema „Wald“ begeisterte vor allem die kleinen Messebesucher. Der Fahrrad- und Wandertourismus ist also weiter auf Erfolgskurs und erfreut sich steigender Beliebtheit. Davon konnten sich die Aussteller überzeugen. Sie lobten ein fachkundiges, interessiertes Publikum, das gezielt nach aktuellen Trends, unentdeckten Reiseregionen für Wander- und Fahrradreisen fragte oder sich nach dem richtigen Zubehör und passender Bekleidung erkundigte.

Erich Kimmich, Geschäftsführer vom ADFC Baden-Württemberg: „Für den ADFC ist die Messe als Kontaktforum äußerst wichtig, um neue Mitglieder zu gewinnen und den Verein bekannt zu machen. Beides hat ausgesprochen gut funktioniert. Auch in diesem Jahr kamen die Leute zielgerichtet und zum Teil super vorinformiert. Großer Vorteil auf der Sonderausstellung ist, dass alles - Reiseregionen, Reiseanbieter und Hersteller von Equipment - beisammen ist. Das findet der Kunde sonst nirgends. Der ADFC ist zum 17. Mal auf der "Fahrrad- & ErlebnisReisen" präsent und die Entwicklung seither ist beeindruckend. Auch die Bühne war für den ADFC wichtig. Viele Besucher kamen gezielt zu bestimmten Veranstaltungen zur Aktionsbühne. Trendthemen waren E-Bikes - hier werden nach wie vor neue Zielgruppen erschlossen - und elektronische Navigation. Die Technik entwickelt sich jedes Jahr weiter und auf der Sonderausstellung werden immer die allerneuesten Entwicklungen präsentiert. Beim Urlaubskino wurde rund die Hälfte der Vorführungen aus dem Bereich Fahrradreisen und Wandern bestritten. Als ADFC sind wir besonders stolz, dass wir auf der Bühne die drei in Baden-Württemberg zertifizierten Radwege vorgestellt haben, den Albtäler Radweg als Neuling, den 5-Sterne-Radweg Liebliches Taubertal und den Südschwarzwald-Radweg. Zum Stand kamen viele Menschen unterschiedlichsten Alters, um sich Experteninformationen und Touristiktipps abzuholen. Unsere fahrradfreundlichen Übernachtungen (Bett + Bike) waren stark nachgefragt und natürlich individuelle und geführte Radreisen. Auf der Messe sieht man, wie viele Menschen an Radtourismus interessiert sind. Wir werden uns im kommenden Jahr selbstverständlich wieder in Halle 9 präsentieren.“

Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands und vom Schwäbischen Albverein: „Am Samstag war wahnsinnig viel los, die Leute strömten zielgerichtet in Halle 9. Auch am Sonntag kamen viele, aber etwas gemächlicher. Insgesamt war das Publikum gut gemischt, von jung bis alt. Für uns war es wichtig, über unser 125-jähriges Jubiläum zu informieren und unsere neue Homepage bekannt zu machen. Stark am Stand nachgefragt wurden - wie in den Vorjahren - Wandervorschläge, dazu die Broschüre Wandertage 2013 und Wanderliteratur sowie Kartenmaterial. Stolz sind wir darauf, dass uns Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Samstag am Stand besucht hat. Insgesamt bietet uns die Sonderausstellung der CMT eine gute Gelegenheit, um auf unsere diversen Wanderangebote, Fortbildungen, Seminare und sonstigen Outdoor-Aktivitäten sowie Beratungsangebote unter dem Motto "Natur - Heimat – Wandern" aufmerksam zu machen. Auf der Aktionsbühne konnten wir mit Tanz und Musikveranstaltungen punkten und das Thema "Brauchtum" bedienen. Für uns war die Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern sehr erfolgreich und wir freuen uns aufs nächste Mal.“

Jens Kuhr, Pressesprecher beim Deutschen Wanderverband (DWV): „Wir freuen uns, dass wir auf der diesjährigen Sonderausstellung unsere "Qualitätswanderwege Wanderbares Deutschland" erstmals auf der Aktionsbühne ausgezeichnet haben. Das hat viele Besucher interessiert. Auch konnten wir auf der "Fahrrad- & ErlebnisReisen" mit Wandern unser Jahresmotto anlässlich des 130-jährigen Jubiläums "Zeichen setzen" präsentieren, wobei es um die Bedeutung des Ehrenamts für den Wanderverband geht. Denn Wandern ohne Ehrenamt ist nicht möglich. Daneben haben wir unsere Qualitätsprodukte präsentiert und die Messe als Plattform, um das Thema Wandern zu kommunizieren, genutzt. Am Stand war ähnlich viel los wie im Vorjahr, das heißt großer Besucherandrang an beiden Tagen. Nachgefragt am Stand wurde neben Gesundheitswandern und Infos zu unserem Wanderabzeichen unser Heft Ferienwandern, das die umfassendste Sammlung zu geführten Wanderungen in Deutschland mit wanderfreundlichen Unterkünften darstellt. Wir konnten wertvolle Kontakte knüpfen und das Thema Wandern gut kommunizieren. Wir sind sehr zufrieden mit der DWV-Präsenz in Stuttgart und sind auf der CMT 2014 gern wieder mit am Start.“

Exotik und viel touristisches Flair an den Ständen, Interesse am neuen „CMT-Land“ Caravanien in Halle 2 und äußerst zufriedene Aussteller - dies ist die vorläufige Bilanz des ersten CMT-Wochenendes, das im Zeichen des Schwerpunktbereiches Fahrrad-, Erlebnis und Wanderreisen stand. Die Vertreter der beiden CMT-Partnerländer Santa Catarina / Brasilien und Slowakei zeigten sich vom Ansturm der Besucher beeindruckt. Auch die Stände der Camping- und Caravaning-Partnerregion Mecklenburg-Vorpommern waren gut besucht. Jetzt richtet sich der Blick nach vorne auf die Schwerpunkte am zweiten Wochenende: Golf- und Wellness-Tourismus sowie Kreuzfahrt- und Schiffsreisen. Zudem trägt das Rahmenprogramm „Stuttgart reist“ die CMT mit großer Begeisterung in die Stadt, wo sich im Lauf der kommenden Woche nicht nur die Partnerländer Santa Catarina und Slowakei mit kulinarischen Highlights und Multivisions-Schauen dem breiten Publikum präsentieren. Auch die Motorgalerie auf der Empore in Halle 1 (L-Bank Forum), die sich zum dritten Mal präsentiert, wurde erneut gut angenommen. Besucher und Aussteller äußerten sich gleichermaßen zufrieden über dieses Angebot, das aus den Präsentationen von Zugfahrzeugen, Pedelecs, Segways und Zweirädern sowie von Luxus-Mobilen und auf Winter-Camping spezialisierte Caravan-Hersteller besteht.

14.01.13

[zurück zur Startseite]

© 2013 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG