WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Donnerstag, 19. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Camping in Deutschland hat weiterhin Konjunktur

(red) (civd) Im ersten Halbjahr 2015 gab es rund 9,5 Millionen Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen. Damit stieg die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum laut Statistischem Bundesamt um 0,4 Prozent leicht an. Das ist die beste Halbjahresbilanz seit 1992 und seit es vergleichbare Ergebnisse für den gesamten Deutschlandtourismus gibt. „Das Naturgefühl beim Camping kommt gut an und lockt vermehrt neue Zielgruppen auf die Plätze“, sagte Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) beim Caravan Salon auf der Messe Düsseldorf. „Die Campingplatzbetreiber setzen dabei zunehmend auf Komfort und erweitern das Angebot: Das Übernachten in festen Mietunterkünften wie Mietwohnwagen oder Schlaffässern wird immer populärer. Sauna- oder Grillhütten gehören zunehmend zur Platzausstattung“, erläuterte Meyer die Entwicklung.

In Deutschland gibt es derzeit rund 2.900 Campingplätze mit mindestens zehn Stellplätzen. Am beliebtesten sind Süddeutschland und die Küstenländer: In Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und SchleswigHolstein finden mehr als zwei Drittel der Übernachtungen statt. Die ausländischen Campinggäste kamen im ersten Halbjahr hauptsächlich aus den Niederlanden, gefolgt von der Schweiz und Belgien. Der Großteil der Gäste kommt allerdings aus Deutschland: Rund 87 Prozent der 9,5 Millionen Übernachtungen gingen auf deutsche Camper zurück. Für das Gesamtjahr geht die Branche von einem weiteren Wachstum gegenüber 2014 aus.

Auch außerhalb der Campingplätze tut sich was: Das Wohnmobil wird immer präsenter. Private und kommunale Anbieter weisen zunehmend Stellplätze aus, die über das reine Parken hinausgehend auch Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten bieten.

„Ich freue mich sehr, dass sowohl der Campingtourismus als auch die Caravaningindustrie in diesem Jahr die positive Entwicklung fortsetzen konnten und erneut Spitzenergebnisse erzielt haben“, sagte Hans-Karl Sternberg. Geschäftsführer Caravaning Industrie Verband e.V. (CIVD). „Die Zulassungszahlen von Freizeitfahrzeugen sind in den ersten sieben Monaten im Vergleich zum Vorjahr um über 10 Prozent gestiegen. Zuletzt verbuchten die Reisemobilneuzulassungen mit einem nahezu 30-prozentigen Zuwachs den besten Juli aller Zeiten. Diese Zahlen belegen: Caravaning-Urlaub liegt absolut im Trend.“ Mit einem Blick auf den diesjährigen CARAVAN SALON ergänzte Sternberg: „Diese gute Stimmung wird auch positive Auswirkungen auf die weltweit größte und bedeutendste Messe für die mobile Freizeit haben: Unsere Mitglieder freuen sich über die Vielzahl von Caravaning-Enthusiasten, die auf das Düsseldorfer Messegelände strömen, und die Besucher begeistert das vielfältige Angebot rund um die mobile Freizeit.“

01.09.15

[zurück zur Startseite]

© 2015 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG