WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Donnerstag, 14. Dezember 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Äußerst zufriedene Aussteller und 235.000 glückliche Besucher

(red) „Wir freuen uns über 235.000 Besucher und 2052 Aussteller, die wir in den vergangenen neun Tagen auf unserem Gelände begrüßen durften“, sagte Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart zum Abschluss der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. „Es ist toll zu sehen, dass nicht nur die Messehallen stets sehr gut gefüllt waren, sondern dass auch unsere neuen Veranstaltungen und Weiterentwicklungen hervorragend funktioniert und die Besucher begeistert haben. Gerade die Töchtermessen Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern, die Golf- & Wellnessreisen sowie die Kreuzfahrt- & Schiffsreisen haben sich prächtig entwickelt.“

Auch das Fachbesucherprogramm mit dem zweiten „fvw Destination Germany Day“, dem runderneuerten Travel Market und dem weiterentwickelten Stellplatzgipfel erfreute sich großer Beliebtheit. Ergänzt wurde das Angebot durch den ersten „CMT Karrieretag“ für Nachwuchskräfte aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Touristik. „Außerdem haben wir neben unserem Partnerland Albanien sowie der Caravaning-Partnerregion Nördlicher Schwarzwald einen ganzen Strauß an neuen Themen erfolgreich positioniert“, sagte Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung. „In besonderer Form präsent waren dieses Jahr zum Beispiel die Themen Individual-, Pilger-, Städte- und Motorradreisen. Dieser geballte Auftritt wurde von den Besuchern sehr gut angenommen.“

Überregionales Interesse gestiegen
Die Messebesucher honorierten das umfangreiche Rahmenprogramm sowie das vielfältige Angebot auf dem komplett ausgebuchten Gelände. Der CMT verliehen sie die Schulnote 2. Kein Wunder, dass 95 Prozent der Besucher angaben, die Messe wieder besuchen zu wollen. Im Schnitt blieben sie knapp fünf Stunden auf der CMT, um sich bei den Ausstellern aus 93 Ländern und mehr als 360 Regionen und Städten zu informieren und die 850 ausgestellten Fahrzeuge in Augenschein zu nehmen. Ein Viertel der Besucher nahm deshalb eine Anreise von über 100 Kilometern auf sich, um sich vom Angebot der CMT begeistern zu lassen. 54 Prozent der Besucher gaben an, wegen der Themen Camping und Caravaning nach Stuttgart gekommen zu sein. Von den Ausstellern gab es durch die Bank sehr gute Noten für die hohe Qualität der Besucher. Sie lobten, dass die Messebesucher gut informiert und vorbereitet auf die CMT gekommen seien.

Den Schwung aus dem Jahr 2016 konnte die Caravaning-Industrie auch auf die CMT 2017 mitnehmen. Stuttgart, so Branchenvertreter, habe seine Funktion als Barometer für die Reisemobil- und Caravan-Industrie bestätigt. Mit der Beliebtheit von Nahzielen steht ein Trend unmittelbar in Zusammenhang: Das dicke Nachfrage-Plus beim Caravaning-Urlaub. Die Branche habe „ein Rekordjahr“ hinter sich, sagte Hermann Pfaff , Präsident des Caravaning Industrie Verbandes Deutschland. Entsprechend hoch seien die Erwartungen an die CMT gewesen. „Aussteller und Händler berichten von hohem Interesse, wir sind sehr zufrieden. Wir betrachten die CMT 2017 als guten Start in die Verkaufssaison.“ Auffällig sei, dass sich gerade jüngere Menschen verstärkt für Freizeitmobile interessierten, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes, Oliver Waidelich. „Der Anteil an Einsteiger-Beratungen auf der CMT ist gestiegen. Ein Grund dafür ist die herrschende Zinssituation. Auch jüngere Leute können sich den Traum vom eigenen Freizeitmobil erfüllen – und die CMT bietet der Branche ein attraktives Schaufenster.“

Hohe Zufriedenheit bei Ausstellern im C-Teil
Andreas Woldrich, Geschäftsführer von extrem Fahrzeuge: „Die CMT lief sehr gut für uns: Es herrschte ein schönes Besucherklima, die Menschen waren interessiert und freundlich. Wir konnten viele Termine für Traumerfüllungs-Gespräche vereinbaren. Die Tage nach der Messe sind wir vollauf beschäftigt. Nächstes Mal sind wir wieder mit dabei.“ Sarah Vogt, Marketing und PR bei Womondo: „Es war unglaublich viel los. Wir haben neun Tage am Limit gearbeitet und viel erreicht. Alles ist positiv gelaufen: Wir konnten unser Händlernetzwerk erweitern, viele gute Kontakte knüpfen und Journalisten und Blogger ansprechen. Obendrein liefen die Bestellungen gut. Für uns als Newcomer war die CMT 2017 ein schöner Erfolg zum Start. Nächstes Mal kommen wir wieder.“ Roland Beeh, Geschäftsführer Nutzfahrzeuge bei Hahn Automobile: „Die Messe verlief ebenso positiv wie in den Vorjahren. Das gilt für sämtliche Aussteller, wir sind absolut zufrieden. Spürbar ist der Trend zu alltagstauglichen Fahrzeugen für Familien mit Kindern. Wir merken, dass viele Leute aus dem Pkw-Bereich zum Freizeitmobil wechseln. Auch mit den Bestellungen sind wir sehr zufrieden.“ Nils Ihsen , Verkaufsleiter Deutschland bei Thule: „Wir sind mit den Besucherzahlen und dem Interesse des Fachpublikums zufrieden und können ein positives Feedback geben. Die Kunden waren hochinteressiert und gut vorbereitet. Es hat Spaß gemacht, wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall wiederkommen.“

Im Übrigen wurden der Wohnmobilstellplatz sowie die zusätzlichen Parkflächen im „Motel CMT“ von Ausstellern und Besuchern überaus gut angenommen. Die Messe registrierte die Rekordzahl von rund 6600 Übernachtungen mit 2500 Fahrzeugen und damit eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Die parkenden Aussteller, Besucher und Journalisten reisten aus dem Bundesgebiet sowie aus 16 europäischen Ländern und aus der Türkei an.

CMT-Partnerland und CMT-Partnerregion mit viel Zulauf
Vom Caravaning-Boom direkt profitieren kann die Partnerregion Nördlicher Schwarzwald. „Wir haben sehr erfolgreiche Tage hier erlebt“, sagte René Skiba , Geschäftsführer der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald. „Die Zielgruppen der Messe decken sich mit den unseren, dasselbe gilt für das Einzugsgebiet. Die CMT wird daher auch in den kommenden Jahren ein wichtiger Partner für uns bleiben.“ Und das weit über die deutschen Grenzen hinaus: „Wir haben uns entschlossen, bei der kommenden CMT China Ende Mai als Partnerregion aufzutreten und unsere positiven Erfahrungen auf den Fernmarkt zu übertragen“, verriet Skiba. Die CMT biete eine einzigartige Gelegenheit, sich auf dem internationalen Markt zu positionieren, lobte Leonard Maci , Marketingdirektor bei der National Tourism Agency of Albania (NTA), die CMT. Man freue sich, diesen „wichtigen Messeauftritt“ als diesjähriges Partnerland zu bestreiten. Es sei das erste Mal, „dass wir uns auf einer Messe dieser Größe präsentieren“. Maci unterstrich die „große Verantwortung“, die daraus resultiere. Der Tourismus sei ein bedeutender Wirtschaftsbereich. Angesichts einer „starken Konkurrenz“ aus den Nachbarstaaten habe man auf der CMT erfolgreich versucht, die touristischen Alleinstellungsmerkmale des Landes hervorzuheben. Ardit Collaku, Generaldirektor bei der NTA, bestätigte, dass „das Interesse an Albanien sehr groß war. Wir hatten Gäste am Stand, die ein zweites Mal mit Freunden und Bekannten zurückkamen; wir sind mit unserem Auftritt auf der CMT hoch zufrieden und hoffen darauf, bald nicht mehr der letzte weiße Fleck auf der europäischen Landkarte zu sein“. Die Aussteller im Tourismusbereich waren ebenfalls voll des Lobes: Zum Beispiel Plamen Bakalov , Wirtschaftskonsul von Bulgarien: „Wir sind seit vielen Jahren sehr zufrieden mit unserem CMT-Auftritt. Hier merken wir, dass unsere Aktivitäten Früchte tragen. Mittlerweile haben wir in Bulgarien mehr Touristen als Einwohner: Im vergangenen Jahr verzeichneten wir einen Zuwachs von 35 Prozent aus dem deutschen Markt – und das spüren wir auch auf dieser Messe. Die CMT ist die wichtigste Messe für uns, sie ist die ,Messe der Messen‘, daher wollen wir unsere Standfläche im kommenden Jahr nochmals vergrößern.“ Andrea Borlotti, Standleitung Trentino, der Caravaning-Partnerregion 2018: „Wir verzeichnen seit drei, vier Jahren immer mehr Besucher an unserem Stand. Nachgefragt wurden vor allem Aktivurlaub – Mountainbiking, Skifahren, Klettern, Wandern –, aber auch Themen wie Kultur und Gastronomie. Man spürte jedenfalls, dass sichere Nahziele voll im Trend liegen. Wir konnten viele gute Gespräche führen und Massen von Infomaterial verteilen.“

Töchtermessen der CMT stark nachgefragt
Zufrieden mit dem Messeverlauf zeigten sich die Aussteller der Tochtermessen Golf- & Wellnessreisen und Kreuzfahrt- & Schiffsreisen, die am zweiten Wochenende ihre Pforten geöffnet hatten. Rund 270 Unternehmen präsentierten in der Halle 9 ihre Neuheiten und Angebote für das Golf- und Urlaubsjahr 2017. Ihr einhelliges Urteil: Nicht nur die Zahl der Besucher sei erfreulich hoch, sondern auch deren „Qualität“, also das konkrete Interesse und die Buchungsbereitschaft. Beide Messen zogen an den vier CMT-Tagen viele interessierte und gut vorinformierte Besucher an, wie Paul Gremmelspacher , Leitung Sport & Golf, Der Öschberghof, feststellte.


Fahrradreisen und Wandern weiter im Aufwind
Am ersten CMT-Wochenende war die Sonderausstellung Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern im Fokus des Interesses gestanden. Der Fahrrad- und Wandertourismus ist auf Erfolgskurs und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Davon konnten sich die 280 Aussteller erneut überzeugen. Sie lobten ein fachkundiges, interessiertes Publikum, das gezielt nach aktuellen Trends, unentdeckten Reiseregionen für Wander- und Fahrradreisen fragte oder sich nach dem richtigen Zubehör und passender Bekleidung erkundigte.

2018: 50 Jahre CMT, zusätzliche Halle und spannende Partnerländer
Ein rundes Jubiläum feiert die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit im kommenden Jahr: vom 13. bis 21. Januar 2018 heißt es „50 Jahre CMT“. Als erste Veranstaltung wird die CMT die derzeit noch im Bau befindliche Paul Horn Halle (Halle 10) der Messe Stuttgart bespielen. Die Tochterthemen Fahrrad- & Erlebnisreisen mit Wandern, Golf- & Wellnessreisen sowie die Kreuzfahrt & Schiffsreisen werden die rund 15.000 Quadratmeter große Halle belegen. Gleichzeitig wird das Thema Camping und Caravaning um 10.000 Quadratmeter in der Halle 9 wachsen. Als Partnerländer werden sich im kommenden Jahr Panama und Ungarn präsentieren, die Caravaning-Partnerregion ist das Trentino (Italien).

Die nächste CMT China findet vom 27. bis 29. Mai 2017 auf dem Messegelände in Nanjing statt. Die Partnerregion für die CMT China ist der Nördliche Schwarzwald.

23.01.17

[zurück zur Startseite]

© 2017 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG