WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 23. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

2002er-Pickerl hat ausgedient

(hr) (adac) Autofahrer können nur noch wenige Tage mit dem lila 2002er-Jahrespickerl auf Österreichs gebührenpflichtigen Fernstrecken fahren. Ab Samstag, 1. Februar, braucht man für die Autobahnen und Schnellstraßen des Alpenlandes die neue safrangelbe 2003er-Vignette. Daran sollten vor allem Skiurlauber denken, für die die Saison am kommenden Wochenende richtig anläuft.

Die bis zum 31. Januar 2004 gültige neue Jahresplakette für 72,60 Euro gibt es - genau wie das 21,80 Euro teure Zwei-Monats-Pickerl (ab gelochtem Einreisedatum volle zwei Monate gültig) und die zehn Tage gültige Wochenvignette (für 7,60 Euro) - bei allen ADAC-Geschäftsstellen, ADAC-Vertretungen und ADAC-Grenzbüros. An diesen Verkaufsstellen sind auch die Vignetten für Motorradfahrer erhältlich. Die Preise: 29 Euro für die Jahresvignette, 10,90 Euro für die Zwei-Monats-Vignette und 4,30 Euro für die Zehn-Tages-Vignette.

Auf keinen Fall zahlt es sich aus, ohne Pickerl vignettenpflichtige Fernstraßen zu befahren. Auch im Jahr 2003 muss in Österreich mit strengen Kontrollen gerechnet werden. Dass Autofahrer ohne gültige Vignette kaum eine Chance haben unbeanstandet davon zu kommen, dafür sorgen unter anderem die drei Kontrollstationen auf der Inntal-, Tauern- und Innkreisautobahn. Zwar erfolgen dort die Kontrollen, die gewissermaßen die an Österreichs Grenzen weggefallenen Kontrollen ersetzen, vielfach im Zusammenhang mit Fahndungen und Drogenschmuggel, doch wird regelmäßig auch überprüft, ob Autofahrer ein gültiges Pickerl haben.

Auto- und Motorradfahrer, die auf ihrer Autobahnfahrt ohne Vignette angetroffen werden, müssen wegen Maut-Verstoßes mit einer Geldstrafe von zwischen 220 und 2.200 Euro rechnen. Nur Pickerl-Sünder, die gleich an Ort und Stelle eine Ersatzmaut von 120 Euro entrichten, bleiben straffrei.

Der ADAC weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auch die Gültigkeitsdauer für die Schweizer pinkfarbene 2002er-Vignette am 31. Januar 2003 abläuft. Ab 1. Februar 2003 brauchen Autofahrer für die eidgenössischen Autobahnen und Schnellstraßen die gelbe, 40 Franken (27,50 Euro) teure 2003er-Vignette.

28.01.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG