WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Autoput gut, Fähre besser

(Quelle:ADAC)

(hr) (adac) Für alle Urlauber, die ihr Ferienziel in Südosteuropa mit dem Auto ansteuern, führt die bequemste Route laut ADAC via Autofähre ab Italien. Der Automobil-Club hat kurz vor der Sommer-Reisesaison aber auch die Strecke über den Balkan, den "Autoput" im ehemaligen Jugoslawien, genau getestet und Tipps für Urlauber zusammengestellt:

  • Einreise: Transitvisa sind für Serbien und Montenegro nur in Deutschland bei der Botschaft und beim Generalkonsulat erhältlich. Sie müssen mindestens eine Woche vor Reiseantritt organisiert werden. Für Slowenien, Kroatien sowie Bosnien und Herzegowina genügt der Personalausweis.
  • Fahrzeug: Beim Transit durch Serbien sicherstellen, dass "YU" in der Grünen Versicherungskarte nicht durchgestrichen ist. Ansonsten muss noch eine Versicherung gekauft werden.
  • Verkehrsbestimmungen: In Slowenien gilt tagsüber die Lichtpflicht.
  • Gebühren: Maut kann überall in Euro bezahlt werden, daher kleine Scheine und Münzen mitnehmen.
  • Zwischenübernachtungen: Es besteht eine "Lücke" zwischen Zagreb und der serbischen Grenze, ansonsten gute Möglichkeiten.
  • Zahlungsmittel: Der Euro wird überall akzeptiert. Achtung: Kreditkarten werden in Serbien selten angenommen.
  • Sicherheit: Man sollte sich an der Hotel- oder Motelrezeption informieren, ob eigenes Bewachungspersonal für Parkplätze zur Verfügung steht.


Die erste Empfehlung des ADAC für Autoreisen nach Südosteuropa, vor allem nach Griechenland oder in die Türkei, ist immer noch die Fähre ab Italien. Auf dem Weg nach Griechenland können die Autofähren ab Triest, Venedig, Ancona, Bari oder Brindisi gebucht werden. Für die Reise in die Türkei sind Ancona und Brindisi die richtigen Häfen.

Der ADAC-Reiseservice stellt Mitgliedern kostenloses Informationsmaterial im Tour-Set mit Kartenmaterial, Routenempfehlungen, Mauthinweisen, Reiseführern und Fährverbindungen und -preisen zur Verfügung. Die Autofähren können in allen ADAC-Geschäftsstellen gebucht werden. Mitglieder erhalten dort bei Passagen mit der Reederei Anek Lines nach Griechenland zusätzlich eine Viacard im Wert von 25 Euro für die italienischen Mautstrecken.

Infos im Internet:
www.adac.de


25.05.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG