WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 23. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Gebührenpflichtige Autobahnen: Für Vignetten-Muffel wird es teuer

(hr) (adac) Auf nahezu allen europäischen Hauptreiserouten werden Autoreisende in Form von Mautgebühren zur Kasse gebeten. Dabei berechnen zwölf europäische Länder die Maut nach den gefahrenen Autobahn-Kilometern, fünf (Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien und Slowakei) verlangen auf Autobahnen und Schnellstraßen eine für eine bestimmte Zeit gültige Vignettengebühr. Wer ohne gültige Vignette angetroffen wird, muss sich auf teils saftige Geldbußen gefasst machen. Der ADAC sagt, welche Zeit-Vignetten es gibt, was sie kosten und welche Bußen Vignetten-Sündern drohen:

Schweiz: Hier gibt es für das gesamte Autobahnnetz nur eine Vignette, die 14 Monate geltende Jahresvignette für umgerechnet 27,50 Euro. Die Strafe für das Befahren der Autobahn ohne Vignette: 100 Schweizer Franken (derzeit 66 Euro) plus Vignettenkosten.

Österreich: Auto- und Motorradfahrer brauchen auf Autobahnen und Schnellstraßen eine Vignette (Pickerl). Die Vignetten gibt es als Jahrespickerl (Gültigkeitsdauer wie Schweiz) für 72,60 Euro, als Zwei-Monats-Pickerl (ab gelochtem Einreisedatum volle zwei Monate gül-tig) für 21,80 Euro und als zehn Tage gültiges Wochenpickerl für 7,60 Euro. Wer ohne Vignette angetroffen wird und gleich zahlt, kommt mit einer Geldbuße von 120 Euro davon.

Ungarn: In Ungarn sind die Autobahnen M 1 (österreichisch-ungarische Grenze bis Budapest), M 3 (Budapest – Fözesabony) und M 7 (von Budapest zum Balaton) vignettenpflichtig. Man kann zwischen einer Jahresvignette für umgerechnet rund 120 Euro, einer Monatsvignette für rund 13 Euro, einer neun Tage gültigen Wochenvignette für rund acht Euro und ab sofort auch einer Vier-Tages-Vignette für rund vier Euro (gilt nur bis zum 31. August und nur für Pkw) wählen. Autofahrer ohne Vignette müssen eine Geldstrafe von bis zu 100 000 Forint (rund 390 Euro) zahlen.

Tschechien: Die für Autobahnen und Schnellstraßen erforderliche Gebührenvignette gibt es als Jahresvignette (Gültigkeit wie Schweiz) für 25 Euro, als Ein-Monats-Vignette für 6,30 Euro und als Zehn-Tages-Vignette für rund drei Euro. Von Vignetten-Sündern werden bis zu 5000 Kronen (rund 155 Euro) kassiert.

Slowakei: Die Vignetten braucht man für Autobahnen und Kraftfahrstraßen. Die erforderliche Plakette gibt es als Jahresvignette für umgerechnet 9,60 Euro und als 15-Tages-Vignette für rund 1,50 Euro. Die Geldstrafe für das Fahren ohne Vignette beträgt zwischen 1000 und 3000 Kronen (24 bis 72 Euro).

12.06.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG