WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 23. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Camping

Camping- Channel- Surfer nutzten Flaute für Stellplatzrecherche

(Foto:Jerchel)

(jc) Auch in diesem Jahr traf sich eine Gruppe von Mitarbeitern und Freunden des Camping-Channel zum Windsurfen auf der Mittelmeerinsel Sardinien. Bei der Wahl des Surfspots hatte man in diesem Jahr allerdings ordentlich danebengegriffen. St. Teodoro im Nordosten der Insel galt bis dato über Pfingsten als windsicher und von Touristenströmen zu dieser Zeit weitgehend verschont. In diesem Jahr trübten zeitweise Flaute und übervölkerter Strand den Campingspaß ein wenig. Bis zu 100.000 Menschen sollen sich im Sommer in dem ehemals ruhigen Küstenort drängen.
Ebenfalls unerfreulich zeigte sich die Situation bei den Übernachtungsplätzen für Wohnmobilen. Die wenigen von der Polizei als Stellplätze für Wohnmobil geduldeten Flächen seien nach Auskunft Einheimischer im direkten Stadtgebiet sehr unsicher. Es soll in der Vergangenheit häufig zu Aufbrüchen gekommen sein. Da die Campingplätze im Ort oft ausgebucht sind empfehlen sich in dieser Region allenfalls abgelegene Übernachtungsplätze im Hinterland. Einige Restaurantbesitzer erlauben die Übernachtung auf ihrem Parkplatz, wie beispielsweise das Ristorante „La Runcina“ (Tel.: 0039/0784/865536 oder E-Mail) welches abseits der Hauptstraße Richtung Süden, am Ortsausgang von St. Teodoro beschildert, zu finden ist. Für sehr große Wohnmobile ist die Zufahrt allerdings nicht geeignet und die Flächen sind nicht überall eben. Freunde guter Küche kommen in diesem Restaurant aber in netter Atmosphäre auf ihre Kosten und können sich in deutscher Sprache die einheimischen Speisen in Ruhe erklären lassen. Dort werden ohne Sprachbarrieren auch Bootsausflüge mit Angelmöglichkeit zu den kleinen vorgelagerten Inseln La Maddalena und Tavolara vermittelt. Der Ausgangspunkt für die Bootstouren, die individuell auch ganztägig bei "Gente di Mare" (Tel.: 0039/0789/57056) gebucht werden können ist Porto San Paolo.
Von „La Runcina“ aus läßt sich nach einer ausgeschlafenen Nacht die Reise Richtung Süden in die ruhigeren Regionen der Costa Rei oder Costa Verde fortsetzen. Auch Ausflugsorte in der Nähe, wie Cala Gonone mit Möglichkeit zur Besichtigung der Grotte „Bue Marino“ oder ein Abstecher zum Traumstrand „Cala Luna“, sind bequem zu erreichen.


E-Mail-Kontakt: lupitrali@tiscali.it

20.06.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG