WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Samstag, 21. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 17. bis 19. Oktober

(hr) (adac) Der Verkehr auf den Routen in die Ausflugs- und Herbsturlaubsgebiete kommt nicht zur Ruhe. Laut ADAC-Prognose dürften am kommenden Wochenende vor allem Autoreisende aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Sachsen das Geschehen auf den Fernstraßen bestimmen. In diesen Ländern beginnen die Herbstferien. Aber auch Urlaubsnachzügler aus Bremen, Niedersachen und dem Saarland und von den Ferien nach Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie nach Dänemark heimkehrende Autofahrer werden für dichten Verkehr sorgen. Aber auch mit verstärktem Verkehr aus und nach den Niederlanden ist zu rechnen, denn bei unseren westlichen Nachbarn gehen die Herbstferien im Norden und in der Mitte des Landes zu Ende und im südlichen Landesteil starten die Urlauber in die Ferien. Auf folgenden Strecken ist mit Engpässen zu rechnen:

- A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln
- A 24 Hamburg - Berlin
- A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
- A 7 Flensburg - Hamburg - Hannover - Würzburg - Kempten
- A 9 München - Nürnberg - Berlin
- A 10 Berliner Autobahnring
- A 72 Hof - Chemnitz
- A 4 Bad Hersfeld - Eisenach - Dresden
- A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
- A 5 Kassel - Frankfurt - Basel
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 99 Umfahrung München
- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
- A 7/B 310 Kempten - Füssen

An den Grenzen erwartet der ADAC kürzere Aufenthalte an den
Übergängen nach und von Tschechien. Auf Österreichs Fernstrecken sind Behinderrungen durch Herbsturlauber ebenfalls nicht auszuschließen. In Südtirol dürften die Brennerautobahn und die Strecke Meran - Reschenpass stärker frequentiert sein und in der Schweiz müssen Verkehrsstörungen vor allem auf der A 1 Bern - Zürich - St. Gallen und der A 2 Basel - Luzern - Gotthard einkalkuliert werden. Entsprechend der Jahreszeit müssen Autofahrer jetzt wieder auf dem gesamten Straßennetz witterungsbedingte Behinderungen einplanen. Weil man in dieser Jahreszeit in den Alpen bereits mit winterlichen Straßenverhältnissen rechnen muss, sollten Fahrten in die Berge auf keinen Fall mehr ohne Winterreifen oder Schneeketten (bei Passfahrten) angetreten werden.

13.10.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG