WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 23. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Steigende Neuzulassungen in den ersten neun Monaten

(bro) (ecf) Mit weiterhin starken Wachstumsraten gehen die ersten neun Monate des Jahres 2003 für den Caravaningmarkt in Europa zu Ende. 3,7 Prozent mehr Caravans als im Vorjahreszeitraum – insgesamt 96.379 Einheiten – wurden in den europäischen Ländern zugelassen. 7,1 Prozent mehr Reisemobile als im Vorjahr – insgesamt 41.952 Fahrzeuge – registrierten die Behörden der europäischen Länder im gleichen Zeitraum. Nach wie vor trugen besonders Großbritannien, die skandinavischen Länder sowie der französische Reisemobilmarkt zu diesen positiven Ergebnissen bei.

Im Vereinigten Königreich stieg der Verkauf von Caravans in den ersten neun Monaten des Jahres 2003 um 10,2 Prozent auf 20.055 Einheiten an, der Verkauf von Reisemobilen steigerte sich um 24,3 Prozent auf 6.174 Fahrzeuge. Damit liegen die Briten knapp hinter Deutschland (20.658 Einheiten) auf dem dritten Platz der Zulassungsstatistik. Die Niederlande führen mit 22.619 Einheiten die Rangliste der Zulassungen von Caravans an.

"Es ist zu erwarten, dass Großbritannien noch in diesem Jahr Deutschland von Platz zwei der Zulassungsrangliste bei Caravans verdrängen wird," erläutert Hans-Karl Sternberg, Generalsekretär der European Caravan Federation (ECF). "Das Wachstum in Großbritannien lässt nicht nach, während der deutsche Caravanmarkt im dritten Quartal an Dynamik einbüßte."

In Skandinavien wurden von Januar bis September 2003 insgesamt 15.301 Caravans zugelassen. Die Steigerungsraten lagen zwischen 4,4 Prozent in Norwegen und 18,3 Prozent in Finnland. Im gleichen Zeitraum registrierten die Behörden in Skandinavien 3.881 Reisemobile. Hier verzeichnet Dänemark mit plus 15,7 Prozent das geringste Wachstum. Mit einer Steigerung der Reisemobil-Neuzulassungen um 36,6 Prozent liegt Norwegen an der Spitze der skandinavischen Länder.

Frankreich verzeichnet vor allem im Reisemobilmarkt starkes Wachstum. Mit 15.234 Fahrzeugen fanden im ersten Halbjahr 2003 rund 10,3 Prozent mehr Reisemobile einen neuen Besitzer als noch im Vorjahreszeitraum.

Auch die Saison 2002/2003 schloss der europäische Caravaningmarkt Ende August 2003 mit einem deutlichen Zulassungsplus bei Caravans und Reisemobilen ab. Von September 2002 bis August 2003 registrierten die zuständigen Stellen in den europäischen Ländern 114.794 Caravans und 64.525 Reisemobile. Das entspricht einem Zuwachs um 5,6 Prozent bei Caravans und 7,9 Prozent bei Reisemobilen gegenüber der Saison 2001/2002.

Infos im Internet:
www.e-c-f.com


17.11.03

[zurück zur Startseite]

© 2003 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG