WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 24. Oktober 2017

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Mit Sicherheit besser unterwegs

(bro) Unfälle von Gespannen und Reisemobile ereignen sich häufiger als bei anderen Fahrzeugarten ohne Fremdbeteiligung. Für viele Autofahrer sind die Dimensionen des Campers oder des Caravans ungewohnt, die Gesamtgewichte eine fremde Klasse. Dabei hilft die richtige Reaktion zum rechten Zeitpunkt in den meisten aller Fälle einen Unfall zu verhindern. Wenn etwa trotz der, bei vielen Bürstner-Caravans, serienmäßigen Antischlingerkupplung, aufgrund ungünstiger Beladung oder Seitenwind, die Pendelbewegung eines Gespanns nicht verhindert werden kann, hilft keinesfalls Gegenlenken. Das verstärkt die Amplituden der Schlingerbewegungen nur. Einzig der beherzte Tritt aufs Bremspedal kann hier noch helfen.

Aber das wissen Caravan-Einsteiger in aller Regel nicht, selbst unter den Routiniers hat sich die richtige Reaktion bei Schleuderbewegungen noch nicht herumgesprochen. Auch das Fahren mit dem Reisemobil stellt höhere Anforderungen, als dies in einem Personenwagen der Fall ist. Die Seitenwind-Empfindlichkeit ist aufgrund der größeren Angriffsfläche deutlich ausgeprägter als beim Personenwagen, der Bremsweg, wegen der höheren Gewichte, erheblich länger. Die Grundlagen der Fahrphysik werden daher in den kompakten Lehrgängen des Bürstner Fahrsicherheitstrainings vermittelt. Sie geben nicht nur Kunden der Marke die Gelegenheit, ihr Können am Lenkrad eines Zugwagens oder Reisemobils zu verfeinern und helfen, brenzlige Situationen während der Urlaubsfahrt zu meistern. Geübt wird im April und im Mai 2006 auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrum Kempten/Allgäu. Die Teilnehmer "erfahren" im wahrsten Sinne des Wortes, wie sich ihr Gespann oder ihr Reisemobil in kritischen Situationen verhält und wie sie richtig reagieren. Unter fachkundiger Anleitung der Fahrtrainer gilt es, Übungen zu absolvieren, bei denen die korrekten Bewegungsabläufe am Lenkrad und auf der Pedalerie einstudiert werden.

Dazu gibt es jede Menge Hintergrundwissen über die Grundlagen der Fahrphysik, Kniffe und Tricks für den Alltag. Zwei Termine stehen fest: Reisemobile von Donnerstag, 20. bis Samstag, 22. April 2006, Caravanfahrer üben von Freitag, 5. bis Sonntag, 7. Mai. In der lieblichen Landschaft des Allgäu wird an den jeweils drei Tagen sinnvolles Lernen mit Urlaubsatmosphäre verknüpft. Denn direkt beim Fahrsicherheitszentrum sind Stellplätze mit Stromanschluss sowie Ver- und Entsorgung reserviert, dazu gibt es den morgendlichen Brötchenservice, ein Mittag- und zwei Abendessen. Die Kosten für Bürstner-Kunden liegen je Kursteilnehmer bei 220 Euro, für insgesamt 290 Euro ist auch eine Begleitperson willkommen. Der Vorzugpreis für zwei Teilnehmer mit einem Fahrzeug/Gespann liegt bei 370 Euro. Die Besitzer von Fremdfabrikaten kommen jedoch nicht in den Genuss der reduzierten Teilnehmerkosten und zahlen jeweils 30 Euro mehr. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (07851) 85-681 oder via Internet.

Infos im Internet:
www.buerstner.com


17.11.05

[zurück zur Startseite]

© 2005 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG