WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 29. November 2023

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT
ACHTUNG: Sie befinden sich im alten Diskussionsforum. Hier können Sie nur lesen, jedoch nicht auf vorhandene Themen antworten. Zum neuen Forum geht es hier.
 Betreff: RE: Austauschaktion Matador-Reifen
Autor: HeSi (1Cust148.tnt6.fft4.deu.da.uu.net)
Datum:   25.09.09 06:52

Hallo campmen,
kvk hat lediglich einen Bericht aus camping-cars-caravans.de vom vom 08.07.2009 kopiert und zur besseren Erläuterung dieser freiwilligen Austauschaktion von Matador-Reifen beigetragen.
Und weiter ist dort zu lesen:" Matador empfiehlt grundsätzlich allen Besitzern von Wohnwagen, den Reifen-Luftdruck regelmäßig zu überprüfen und bei langen Standzeiten die Reifen auch gegen Sonneneinwirkung zu schützen. Vor allem lange Standzeiten und lange Intervalle zwischen den nötigen Luftdruckkontrollen können Minderluftdruck und damit verbunden starke Verformungen des Reifens entstehen lassen. Diese können zu einer Beeinträchtigung der strukturellen Haltbarkeit des Reifens führen. Grundsätzlich altern Reifen an Wohnwagen besonders schnell, da sie zwar ständig belastet sind, aber in der Regel nur relativ selten bewegt werden. Reifenhersteller und -händler empfehlen daher, solche Reifen nach sechs Jahren zu ersetzen."
Weiterhin möchte ich den Beitrag von Roland-W in diesem Forum vom 17.08.2009 -Mal wieder Reifen- zitieren :"Hallo, Dauerproblem Reifen:
Da die Reifen ja einer Zulassung unterliegen, sollte man Glauben dass diese (abgesehnen von einzelnen Fehlproduktionen) auch geeignet sind.
Hier beginnen dann die Hauptfehler der Hersteller und Nutzer.
1.. Traglast gerade mal auf das Nötigste ausgelegt.
2.. Zulassung für Tempo 100 - ( Summe Punkt 1 + 2 ).
3. Überladung ( Summe Punkt 1 + 2 + 3 )
4. zu lange Standzeiten - wer dreht beim abgestellten Wagen schon mal die Räder?
5. Luftdruck - ehrlich , wer denkt beim laden schon an den Reifendruck ?
6. Wer fährt mal nicht etwas schneller als erlaubt ?
In Frankreich glaubt sowieso jeder er dürfte mit WW 130 fahren ! ! !
= Summe 1 + 2 + 3 + + + +.......... ergiebt Reifenschaden.
Ich selbst habe auf WW "Leicht LKW Reifen", wegen der höheren Traglast.
Bei der Frage nach dem Luftdruck bekam ich einen fragenden Blick des REIFENFACHHÄNDLERS ! ! ! !
Ich kontrolliere regelm. den Luftdruck, welchen ich immer knapp unter dem oberen Limit halte.
Zusätzlich laufe ich bei jedem Autobahnstop um das Gespann und prüfe mit dem Handrücken die Reifentemperatur aller 6 Reifen - ist mit der Zeit schon zur Gewohnheit geworden - aussteigen eine Runde drehen = 2 Minuten für die Sicherheit.
Wünsch allzeit gute Fahrt ohne PLATZPROBLEME
Diesem Beitrag kann ich mich nur abschließen.
Gruß Herbert

 Themen Autor  Datum
 Austauschaktion Matador-Reifen  
campmen 18.09.09 15:55 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
kvk 19.09.09 16:51 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
Frank02 20.09.09 11:10 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
kvk 20.09.09 12:21 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
campmen 21.09.09 07:58 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
HeSi 25.09.09 06:52 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
HDulm 28.09.09 17:26 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
Roland W 30.09.09 19:59 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
HDulm 01.10.09 23:11 
 RE: Austauschaktion Matador-Reifen  
nitlof 01.11.09 21:43 

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG